Presse

Pressemitteilungen

28.04.2015

Prien: Schüler müssen nach peinlicher Abitur-Panne Prüfung wiederholen können

Schlamperei in der Schulbehörde hat dazu geführt, dass an mehreren Hamburger Gymnasien Schülerinnen und Schüler ihr Physikabitur ohne die notwendige Vorbereitung und ohne Formelsammlung schreiben mussten. Offensichtlich waren die Aufgaben weder in der Schulbehörde noch an den Schulen vor Ausgabe auf die Lösbarkeit...

Jetzt mehr erfahren

17.04.2015

Prien: Hamburg braucht dringend neues Konzept für Flüchtlingsbeschulung

Die stetig wachsende Zahl von Flüchtlingen stellt das Hamburger Schulsystem vor immer größere Herausforderungen. Eine Anfrage der CDU ergab jetzt, dass es die wachsende Anzahl von traumatisierten Kindern und Jugendlichen unter den Flüchtlingen und die ungelösten Probleme mit minderjährigen, unbegleiteten Flüchtlingen...

Jetzt mehr erfahren

17.04.2015

Prien: Erste Wählertäuschung aus Koalitionsvertrag bereits aufgeflogen

Anders als im Koalitionsvertrag behauptet, werden im Inklusionsbereich nicht 120, sondern lediglich 60 neue Stellen geschaffen. Die anderen 60 Stellen waren schon nach dem verheerenden Ergebnis der neuen Inklusions-Diagnostik im Januar zugesagt worden. Das räumte heute die Schulbehörde in ihrem hauseigenen Newsletter e...

Jetzt mehr erfahren

19.03.2015

Salafisten keinen Platz bieten und Koranverteilung stärker kontrollieren

Die CDU hat herausgefunden, dass die Jugendlichen aus dem Umfeld der Max-Brauer-Schule, die in Verdacht stehen den Brandanschlag auf die Hamburger Morgenpost verübt zu haben, an den Infoständen der Koranverteilungskampagne „LIES!“ beteiligt waren. Das ergab eine Schriftliche Kleine Anfrage von Karin Prien. Diese...

Jetzt mehr erfahren

15.03.2015

Gefährliche Ahnungslosigkeit des Senats über Impfschutz in Hamburg

Hamburg weiß fast nichts über den Impfschutz seiner Mitarbeiter. Gerade an Schulen und Kitas kann dies im Falle des Ausbruchs von Infektionskrankheiten dramatische Folgen haben. Hinzu kommt, dass jedes achte Kind vor dem Schuleintritt nicht medizinisch untersucht wird. Dies ergab eine 

Jetzt mehr erfahren

05.03.2015

Senat treibt Lehrer an Belastungsgrenze und schwächt Grundschulen

Zum dritten Mal seit Dezember hat der Verband Hamburger Schulleitungen auf die unhaltbaren Zustände an Hamburgs Schulen aufmerksam gemacht. Die Einführung des Ganztagsschulbetriebs und die Umsetzung der Inklusion als Sparmodell werden von der SPD zielgerichtet auf dem Rücken der Lehrerinnen und Lehrer durchgesetzt....

Jetzt mehr erfahren

Pressestelle

Für alle Journalisten, aber auch für interessierte Bürger, ist Pressesprecher Sören Niehaus in der Bürgerschaftsfraktion erster Ansprechpartner. Die Pressestelle der Fraktion verröffentlicht in Zusammenarbeit mit den fachlich zuständigen Abgeordneten und Fraktionsmitarbeitern Pressemitteilungen zu Aktivitäten der Fraktion und zu aktuellen politischen Ereignissen. Darüber hinaus werden von uns Pressekonferenzen und Termine vor Ort organisiert und begleitet.

Alle Anrufer, die Fragen zu aktuellen politischen Ereignissen oder konkreten Sachthemen haben, erhalten von uns erste Auskünfte, und wir stellen die Kontakte zu den Fachleuten her.

Zugleich sind wir Dienstleister für die Abgeordneten und Mitarbeiter der Fraktionsgeschäftsstelle: Wir haben Zugriff auf die Pressemitteilungen der vergangenen Jahre, Hamburger Tages- und Wochenzeitungen können bei uns eingesehen werden, Radio- und Fernsehsendungen werden von uns dokumentiert.

Kontakt:
CDU-Bürgerschaftsfraktion Hamburg
Pressestelle
Rathausmarkt 1
20095 Hamburg
Tel.: 040-42831-2933

E-Mail: soeren.niehaus@cdu-hamburg.de