Presse

Pressemitteilungen

04.09.2018

Heißner: Kita-Einigung bleibt hinter den Erwartungen zurück

Zu der erreichten Einigung von SPD und Grünen mit der Initiative "Mehr Hände für Hamburger Kitas" erklärt Philipp Heißner, familienpolitischer Sprecher der CDU-Fraktion: „Wieder einmal mussten sich SPD und Grüne die Einhaltung ihrer eigenen Wahlversprechen erst von einer Bürgerinitiative abringen lassen. Schon heute...

Jetzt mehr erfahren

31.08.2018

Heißner: Tagesmütter und -väter in Hamburg weiterhin unterbezahlt

Zur Anpassung der Kindertagespflegegelder erklärt Philipp Heißner, familienpolitischer Sprecher der CDU-Fraktion: „Tagesmütter und -väter sind in Hamburg deutlich unterbezahlt. In anderen Großstädten wie München verdienen Tagesmütter und -väter bei vergleichbarer Qualifikation etwa das Doppelte. Vor diesem Hintergrund...

Jetzt mehr erfahren

21.08.2018

Trepoll: Spielplätze dürfen keine Schrottplätze sein – Endlich Sanierungsoffensive statt rot-grüner PR-Show

Die Antwort auf eine aktuelle Anfrage der CDU-Fraktion zum Zustand der Hamburger Spielplätze zeigt, dass von den insgesamt 756 Spielplätzen lediglich 315 in einem guten baulichen und pflegerischen Zustand sind. Das sind gerade einmal 41,6 Prozent. Die Zahl der Beschwerden über Mängel auf Spielplätzen beim Melde-Michel...

Jetzt mehr erfahren

20.08.2018

Heißner: CDU kritisiert Umgang der Sozialsenatorin mit Schreibaby-Ambulanz

Gestern teilte der SchreiBabyAmbulanz Kompetenzzentrum Frühe Hilfe e.V. mit, das Angebot der Schreibaby-Ambulanz in Hamburg aus finanziellen Gründen ab Ende August einstellen zu müssen. Zuvor hatte der Verein bei der Behörde für Arbeit, Soziales, Familie und Integration (BASFI) vergeblich darum ersucht, das Angebot...

Jetzt mehr erfahren

03.04.2018

Heißner: Volksinitiative zustande gekommen – Senat muss Betreuungsverhältnis endlich verbessern

Zum Zustandekommen der Volksinitiative „Mehr Hände für Hamburgs Kitas“ erklärt Philipp Heißner, familienpolitischer Sprecher der CDU-Fraktion: „Wir gratulieren der Volksinitiative. Seit Jahren kämpft die CDU für ein besseres Betreuungsverhältnis in den Hamburger Kitas. Wie man sieht trifft das rot-grüne Prinzip Masse...

Jetzt mehr erfahren

08.02.2018

Trepoll: Neuanfang für Hamburg statt wochenlanger SPD-Hängepartie nach Berliner Vorbild

Zu den Plänen der Regierungsfraktionen, mit der Wahl eines neuen Bürgermeisters warten zu wollen, bis das SPD­-Mitgliedervotum über die Regierungsbildung in Berlin entschieden hat, erklärt André Trepoll, Vorsitzender der CDU-Fraktion: „Ein Mann, ein Wort – das galt bei Olaf Scholz schon lange nicht mehr. Durch seinen...

Jetzt mehr erfahren

01.02.2018

Stöver: Geht doch! – Puan Klent bleibt erhalten

Zur Rücknahme des Insolvenzantrages der Stiftung Puan Klent erklärt Birgit Stöver, schulpolitische Sprecherin der CDU-Fraktion: „Der Erhalt Puan Klents ist eine gute Nachricht für Hamburgs Schüler! Viele Hamburgerinnen und Hamburger haben glückliche Kindheitserinnerung an das Landschulheim, in dem sie unbeschwerte Tage...

Jetzt mehr erfahren

10.01.2018

Trepoll: Spielplatzsanierungen seit langem überfällig – Rot-Grün reagiert immer langsamer auf CDU-Vorschläge

Zur Ankündigung der Regierungsfraktionen, die Spielplätze in Hamburg sanieren zu wollen erklärt André Trepoll, Vorsitzender der CDU-Fraktion: „Rot-Grün erkennt jetzt erst ein Problem, das wir vor zwei Jahren schon klar benannt haben. Die Koalitionsfraktionen haben bisher nichts unternommen und sogar die Mittel zum...

Jetzt mehr erfahren

19.12.2017

Stöver: Rot-Grün handelt wieder nur auf Druck

Heute wurde die Einigung zwischen der Volksinitiative Gute Inklusion und SPD und Grünen verkündet. Nach einem ungewöhnlich langen Verhandlungszeitraum hat man sich nun unter anderem darauf geeinigt, ab dem Schuljahr 2018/2019 knapp 300 zusätzliche Personalstellen einzurichten, die Barrierefreiheit an Schulen auszubauen...

Jetzt mehr erfahren

25.10.2017

CDU verlangt umfassende Aufklärung

Am Montagabend ist ein zweijähriges Mädchen in Neugraben-Fischbek vermutlich von seinem Vater getötet worden, der seitdem auf der Flucht ist. Der Asylantrag des Mannes soll zuvor abgelehnt worden sein. Auch wurde die Familie seit längerer Zeit vom zuständigen Jugendamt betreut. Laut Medienberichten war es bereits vor...

Jetzt mehr erfahren

Pressestelle

Für alle Journalisten ist Pressesprecher Stefan Weidelich in der Bürgerschaftsfraktion erster Ansprechpartner. Die Pressestelle der Fraktion verröffentlicht in Zusammenarbeit mit den fachlich zuständigen Abgeordneten und Fraktionsmitarbeitern Pressemitteilungen zu Aktivitäten der Fraktion und zu aktuellen politischen Ereignissen. Darüber hinaus werden von uns Pressekonferenzen und Termine vor Ort organisiert und begleitet.

Alle Anrufer, die Fragen zu aktuellen politischen Ereignissen oder konkreten Sachthemen haben, erhalten von uns erste Auskünfte, und wir stellen die Kontakte zu den Fachleuten her.

Zugleich sind wir Dienstleister für die Abgeordneten und Mitarbeiter der Fraktionsgeschäftsstelle: Wir haben Zugriff auf die Pressemitteilungen der vergangenen Jahre, Hamburger Tages- und Wochenzeitungen können bei uns eingesehen werden, Radio- und Fernsehsendungen werden von uns dokumentiert.

Kontakt: 
CDU-Bürgerschaftsfraktion Hamburg
Pressestelle
Rathausmarkt 1
20095 Hamburg
Tel.: 040-42831-1367
Mobil: 0172-4394281
E-Mail: stefan.weidelich@cdu-hamburg.de