Presse

Pressemitteilungen

29.01.2020

Rath: Rot-grüner Senat hat steigende Obdachlosenzahlen zu lange ignoriert und reagiert nun halbherzig

Im Kampf gegen die steigende Zahl an Obdachlosen bringt die CDU-Fraktion heute gleich zwei Anträge zu den Themenbereichen Krankenversorgung und Arbeitnehmerfreizügigkeit in die Bürgerschaft ein. Franziska Rath, sozialpolitische Sprecherin der CDU-Fraktion: „Lange haben wir gewartet, dass Rot-Grün auf die Verdoppelung...

Jetzt mehr erfahren

28.01.2020

Rath: Einsamkeit als Gesundheitsgefährdung anerkennen und behandeln

Die CDU-Fraktion fordert in der morgigen Bürgerschaftssitzung mit einem Antrag, Einsamkeit als Gesundheitsgefährdung anzuerkennen, ressortübergreifend zu behandeln und damit auch den gesellschaftlichen Zusammenhalt zu stärken. Dazu erklärt Franziska Rath, sozialpolitische Sprecherin der CDU-Fraktion: „Dass Einsamkeit...

Jetzt mehr erfahren

15.12.2019

Rath: Ignorant oder schlicht ratlos – Warum reagiert Rot-Grün nicht auf die gestiegenen Obdachlosenzahlen?

Es gibt kaum eine Straße im Innenstadtbereich, in der nicht mindestens ein Obdachloser anzutreffen ist. Ein „Weiter so“ dieses traurigen Umstandes darf es aus Sicht der CDU-Fraktion nicht länger geben. Der Senat sollte endlich handeln. Stattdessen beschränkt er seine Politik aber auf die Fortschreibung bisheriger...

Jetzt mehr erfahren

14.12.2019

Seelmaecker: Senat speist Ehrenamtliche mit loser Ideensammlung ab

Heute hat der Senat die bereits für den vergangenen Sommer zugesagte Fortschreibung der „Engagementstrategie 2020“ vorgestellt. Damit reagiert der rot-grüne Senat auch auf die vielen Forderungen der CDU-Fraktion für eine Stärkung des Ehrenamtes, wie sie unter anderem in einem umfangreichen Antrag der CDU-Fraktion in...

Jetzt mehr erfahren

05.12.2019

Seelmaecker: Ehrenamt nicht nur durch Worte, sondern durch Taten stärken!

Zum heutigen Internationalen Tag des Ehrenamts hat Rot-Grün zwar einen Senatsempfang für von ihm ausgewählte Ehrenamtliche realisiert, doch die für Mitte 2019 zugesagte Fortschreibung der „Engagementstrategie 2020“ steht noch aus. Die CDU-Fraktion beantragt dah...

Jetzt mehr erfahren

04.12.2019

Rath: Stopp dem Tod durch Erfrieren - Rot-Grün muss weitere Kältetote durch kurzfristige Öffentlichkeitskampagne verhindern

Nach bereits zwei erfrorenen Obdachlosen im November fordert die CDU-Fraktion den Senat heute in der Hamburgischen Bürgerschaft mit einem Antrag auf, weitere Kältetote zu verhindern. Dazu erklärt Franziska Rath, sozialpolitische Sprecherin der CDU-Fraktion: „Obwohl es in Hamburg bereits im vergangenen Jahr mehrere...

Jetzt mehr erfahren

25.11.2019

Rath: Rot-grüner Senat muss bei Gewalt gegen Frauen noch beherzter und mit neuen Ideen voranschreiten

Die CDU-Fraktion begrüßt die vielen unterschiedlichen Aktionen, die heute in Hamburg anlässlich des Internationalen Tages gegen Gewalt an Frauen stattfinden. Zusätzlich mahnt sie ein noch stärkeres Engagement des rot-grünen Senats bei der Bekämpfung von Gewalt an Frauen an und fordert ihn auf, neue Wege zu denken.  Fr...

Jetzt mehr erfahren

22.10.2019

Rath: Hamburgs Obdachlose auch tagsüber vor dem Erfrieren schützen

Die CDU-Fraktion fordert in einem Antrag in der morgigen Sitzung der Hamburgischen Bürgerschaft, den Erfrierungsschutz für Obdachlose in Hamburg zu verbessern und Tagesaufenthaltsstätten auf der Tour des im Winternotprogramm 2019/2020 eingesetzten Bus-Shuttles aufzunehmen. Dazu erklärt Franziska Rath, sozialpolitische...

Jetzt mehr erfahren

27.06.2019

Wichtiges Zeichen für Toleranz und Respekt

Anlässlich der Initiative ‚Wir sind Hamburg. Gegen Antisemitismus. Gegen Diskriminierung‘ erklären die Vorsitzende der FDP-Bürgerschaftsfraktion, Anna von Treuenfels-Frowein, sowie der Vorsitzende der CDU-Bürgerschaftsfraktion, André Trepoll: „In unserer weltoffenen Stadt gibt es für Antisemitismus und Intoleranz...

Jetzt mehr erfahren

05.06.2019

Ploog: Senat muss Seniorentreffs aus ihrem Schattendasein holen

Während München seine Seniorentreffs nutzt, um vor allem von Altersarmut bedrohten Senioren  Angebote gegen die Vereinsamung zu machen, sind die Hamburger Einrichtungen äußerst spartanisch ausgestattet und führen ein Schattendasein. "Für ein gutes Miteinander der Generationen – Seniorentreffs stärken und modernisieren"...

Jetzt mehr erfahren

Pressestelle

Für alle Journalisten, aber auch für interessierte Bürger, ist Pressesprecher Sören Niehaus in der Bürgerschaftsfraktion erster Ansprechpartner. Die Pressestelle der Fraktion verröffentlicht in Zusammenarbeit mit den fachlich zuständigen Abgeordneten und Fraktionsmitarbeitern Pressemitteilungen zu Aktivitäten der Fraktion und zu aktuellen politischen Ereignissen. Darüber hinaus werden von uns Pressekonferenzen und Termine vor Ort organisiert und begleitet.

Alle Anrufer, die Fragen zu aktuellen politischen Ereignissen oder konkreten Sachthemen haben, erhalten von uns erste Auskünfte, und wir stellen die Kontakte zu den Fachleuten her.

Zugleich sind wir Dienstleister für die Abgeordneten und Mitarbeiter der Fraktionsgeschäftsstelle: Wir haben Zugriff auf die Pressemitteilungen der vergangenen Jahre, Hamburger Tages- und Wochenzeitungen können bei uns eingesehen werden, Radio- und Fernsehsendungen werden von uns dokumentiert.

Kontakt:
CDU-Bürgerschaftsfraktion Hamburg
Pressestelle
Rathausmarkt 1
20095 Hamburg
Tel.: 040-42831-2933

E-Mail: soeren.niehaus@cdu-hamburg.de