Presse

Pressemitteilungen

10.11.2015

Warnholz: Senat darf vor Einbrechern nicht länger kapitulieren

In den ersten drei Quartalen dieses Jahres sind die Einbruchszahlen in Hamburg im Vergleich zum Vorjahr schon wieder um rund 10 Prozent gestiegen. SPD und Grünen ist es erneut nicht gelungen, diesen erschreckenden Negativtrend zu stoppen. Das musste der Senat jetzt auf Anfrage der CDU einräumen. Dazu erklärt Karl-Heiz...

Jetzt mehr erfahren

29.10.2015

Gladiator: Verantwortungsloses Wegducken des Senats

Laut Berichten des NDR sieht der rot-grüne Senat bei Abschiebungen den Bund in der Plicht. Dabei ist die Durchsetzung des Aufenthaltsrechts Aufgabe der Länder. Bei SPD und Grünen in Hamburg fehlt aber offenkundig die Bereitschaft, das Asylgesetzes auch konsequent durchzusetzen. Dazu erklärt Dennis Gladiator,...

Jetzt mehr erfahren

18.10.2015

Lenders/Gladiator: Polizeischichtdienst endlich stärken - 5 Euro zusätzlich pro Stunde und keinen Cent weniger

Die Beschäftigten der Polizei leisten eine unverzichtbare Arbeit für die Sicherheit der Hamburger Bürger. Insbesondere die fast 4.000 Beamten im Schichtdienst des Polizeivollzuges verrichten ihren belastenden und gesundheitsgefährdenden Dienst rund um die Uhr und an jedem Tag des Jahres. Die CDU beantragt deshalb, dass...

Jetzt mehr erfahren

14.10.2015

Gladiator: Opposition wirkt - Mehr Gerechtigkeit für Hamburgs Einsatzkräfte

Krawalle am 1. Mai, Ausschreitungen bei Fußballspielen, gewalttätige Auseinandersetzungen mit Demonstranten oder in Flüchtlingsheimen - immer wieder werden vor allem Polizeibeamte im Rahmen ihrer Einsätze verletzt. Wenn sie Opfer von Körperverletzungen werden, stehen ihnen Schmerzensgeldansprüche gegen den jeweiligen...

Jetzt mehr erfahren

28.09.2015

Prien/Gladiator: Organisationschaos und Zuständigkeitswirrwarr bei den Flüchtlingsunterkünften muss aufhören

Am Wochenende sind rund 800 Flüchtlinge in einen ehemaligen Bergedorfer Baumarkt verlegt worden, knapp 400 in einen Baumarkt in Osdorf. Aufgrund der dortigen Zustände sind in Bergedorf rund siebzig Personen in einen Hungerstreik getreten. Am Rugenbarg wurde der Baumarkt belegt, ohne dass minimale Versorgungsstandards...

Jetzt mehr erfahren

27.09.2015

Gladiator: Hamburg muss konsequenter abschieben

Während SPD und Grüne in Hamburg die Beschlagnahmung privater Grundstücke und Gebäude planen, wird die Rückführung ausreisepflichtiger Personen nach wie vor vernachlässigt. Bereits abgelehnte Asylsuchende blockieren damit dringend gebrauchte Ressourcen der Flüchtlingshilfe und die ohnehin knappen Unterkunftsplätze. Die...

Jetzt mehr erfahren

22.09.2015

Prien/Gladiator: Senat darf illegale Zustände nicht dulden

Rot-Grün entgleitet zunehmend die Kontrolle in der Flüchtlingsfrage. Am Hauptbahnhof befinden sich mehrere Unterkunftszelte ohne städtische Überwachung. Im Michel duldet der Senat vierzig zum Teil zur Rückführung vorgesehene Flüchtlinge. Die CDU fordert SPD und GRÜNE zur Wiederherstellung der städtischen Kontrolle und...

Jetzt mehr erfahren

19.09.2015

Trepoll: CDU setzt deutliches Signal gegen Salafisten

Heute hat sich die CDU-Bürgerschaftsfraktion als Zeichen für Toleranz und gegen religiösen Fanatismus den Salafisten in der Hamburger Innenstadt entgegengestellt und das Grundgesetz sowie Informationen über den Salafismus verteilt. Mittlerweile gibt es über 450 Salafisten in Hamburg, von denen rund 270 Befürworter des...

Jetzt mehr erfahren

14.09.2015

Gladiator: Verletzte Einsatzkräfte unterstützen

Wie so häufig im Rahmen von rechts- oder linksextremen Ausschreitungen wurden auch am vergangenen Samstag Einsatzkräfte der Polizei verletzt. Die Verantwortlichen dieser Körperverletzungen sind all zu oft aus der Masse der gewalttätigen Extremisten nicht konkret zu ermitteln. Im Einsatz verletzte Polizisten haben damit...

Jetzt mehr erfahren

13.09.2015

Gladiator: Krawalle überschatten Zeichen für Toleranz

Nach den gestrigen Krawallen und Angriffe gegen Polizisten erklärt Dennis Gladiator, innenpolitischer Sprecher der CDU-Bürgerschaftsfraktion: "Die Hamburger haben gestern auf eine beeindruckende Weise friedlich Farbe gegen Extremismus und Fremdenfeindlichkeit bekannt. Es war richtig, dass die Polizei die groß...

Jetzt mehr erfahren

Pressestelle

Für alle Journalisten, aber auch für interessierte Bürger, ist Pressesprecher Sören Niehaus in der Bürgerschaftsfraktion erster Ansprechpartner. Die Pressestelle der Fraktion verröffentlicht in Zusammenarbeit mit den fachlich zuständigen Abgeordneten und Fraktionsmitarbeitern Pressemitteilungen zu Aktivitäten der Fraktion und zu aktuellen politischen Ereignissen. Darüber hinaus werden von uns Pressekonferenzen und Termine vor Ort organisiert und begleitet.

Alle Anrufer, die Fragen zu aktuellen politischen Ereignissen oder konkreten Sachthemen haben, erhalten von uns erste Auskünfte, und wir stellen die Kontakte zu den Fachleuten her.

Zugleich sind wir Dienstleister für die Abgeordneten und Mitarbeiter der Fraktionsgeschäftsstelle: Wir haben Zugriff auf die Pressemitteilungen der vergangenen Jahre, Hamburger Tages- und Wochenzeitungen können bei uns eingesehen werden, Radio- und Fernsehsendungen werden von uns dokumentiert.

Kontakt:
CDU-Bürgerschaftsfraktion Hamburg
Pressestelle
Rathausmarkt 1
20095 Hamburg
Tel.: 040-42831-2933

E-Mail: soeren.niehaus@cdu-hamburg.de