Presse

Pressemitteilungen

05.08.2015

Prien: Ökologische Ausgleichsflächen sind für die Flüchtlingsunterbringung kein Tabu

Nach Medienberichten sind sechs für Großunterkünfte vorgeschlagene Flächen wieder verworfen worden, weil es sich bei ihnen um ökologische Ausgleichsflächen handelt. Dazu erklärt Karin Prien, flüchtlingspolitische Sprecherin der CDU-Bürgerschaftsfraktion: „In Anbetracht des nicht versiegenden Stroms von Asylbewerbern...

Jetzt mehr erfahren

31.07.2015

Thering: Gebührenerhöhung ist lediglich ein Tropfen auf den heißen Stein

Die Behörde für Umwelt und Energie hat heute neue Maßnahmen gegen Fluglärm vorgestellt. Für die CDU-Bürgerschaftsfraktion ist die angekündigte Gebührenerhöhung jedoch lediglich ein Tropfen auf den heißen Stein. Dazu erklärt Dennis Thering, Fluglärmexperte der CDU-Bürgerschaftsfraktion: "Der Senat feiert sich für eine...

Jetzt mehr erfahren

28.07.2015

Prien: Klare Unterscheidung von Kriegs- und Armutsflüchtlingen notwendig – Rot-Grün in Westbalkanfrage gespalten

Hamburg ist derzeit mit neu ankommenden Flüchtlingen stark gefordert. Jeden Tag kommen rund 250 Menschen zu uns, neue Großunterkünfte entstehen in kurzen Abständen. Ein Großteil der Flüchtlinge kommt aus den sechs Westbalkanstaaten (Mai: 42 Prozent), sie haben kaum Chancen auf Asyl. Deshalb müssen die Migrationsanreize...

Jetzt mehr erfahren

27.07.2015

Gladiator: Krawall im Münzviertel und es kommt, wie es kommen musste

Mit zwei Hundertschaften, Wasserwerfern und Räumfahrzeugen hat die Hamburger Polizei am Montagmorgen Bauarbeiten an dem von linken Gruppierungen besetzten Gebäudekomplex im Münzviertel geschützt. Vor dieser Entwicklung hatte die CDU bereits unmittelbar nach der Besetzung gewarnt. Dazu erklärt Dennis Gladiator,...

Jetzt mehr erfahren

27.07.2015

Hamann: Zweites Gesetzespaket zum Mietrecht darf sich nicht negativ auf die Dynamik im Wohnungsbau auswirken

Nach Mietpreisbremse und Bestellerprinzip plant die Große Koalition im Bund nun weitere Reformen auf dem Wohnungsmarkt. Unter anderem soll es hierbei um klare Kriterien für die Mietenspiegel und die Absenkung der Modernisierungsumlage gehen. Darüber hinaus sehen die Pläne der Bundesregierung vor, statt den Mieten der...

Jetzt mehr erfahren

24.07.2015

Gladiator: Innenpolitik darf man nicht den Grünen überlassen

Justizsenator Till Steffen hat angekündigt, die Grundlagen für Gefahrengebiete zu ändern und dabei deren angeblich "uferlose Anwendung" in der Vergangenheit kritisiert. Dazu erklärt Dennis Gladiator, innenpolitischer Sprecher der CDU-Bürgerschaftsfraktion: "Eine uferlose Anwendung von Gefahrengebieten hat es nie...

Jetzt mehr erfahren

23.07.2015

Prien: Mehr Unterbringungsplätze, aber auch konsequente Rückführung notwendig

Bis zu 20.000 neue Flüchtlingsplätze sollen in den nächsten Wochen geschaffen werden, jeweils knapp 3.000 davon möglichst in allen 7 Bezirken. Dieses hat Innensenator Michael Neumann gestern  im Rahmen eines Sommerinterviews gesagt.  Die CDU sieht dazu kurzfristig keine Alternative, fordert aber konsequentere...

Jetzt mehr erfahren

22.07.2015

Thering: S4-Kostensteigerung wirft großen Schatten auf U-Bahnpläne des Senats

Die DB Netz AG hat heute mitgeteilt, dass der Bau der S4 zwischen Hamburg und Bad Oldesloe deutlich teurer und mehr als eine Milliarde Euro kosten wird. Noch am 25. Juni 2015 hatten Bahn- und Senatsvertreter in Aussicht gestellt, dass dieses Projekt sogar um 50 Millionen Euro günstiger werden könnte als die zuletzt...

Jetzt mehr erfahren

21.07.2015

Ovens: Senat muss Bundesmittel zur Schließung digitaler Versorgungslücken konsequent nutzen

Der Bund wird den Ausbau des schnellen Internets mit rund 630 Millionen Euro unterstützen. Von dem Geld, welches aus Versteigerungen von Mobilfunkfrequenzen stammt, erhält Hamburg 15,8 Millionen für seinen Breitbandausbau. Dazu erklärt Carsten Ovens, Sprecher der CDU-Bürgerschaftsfraktion für Digitale Wirtschaft: ...

Jetzt mehr erfahren

21.07.2015

Trepoll: Rot-Grün muss jetzt Verantwortung übernehmen – Betreuungsgeld für Hamburg

Das Bundesverfassungsgericht hat in seiner heutigen Entscheidung das Betreuungsgeld für nicht verfassungskonform erklärt. Der Hamburger Senat hatte über einen Normenkontrollantrag gegen das vom Bund finanzierte Betreuungsgeld geklagt. Bei der Entscheidung ging es nicht um die Zulässigkeit der Maßnahme als solche,...

Jetzt mehr erfahren

Pressestelle

Für alle Journalisten ist Pressesprecher Stefan Weidelich in der Bürgerschaftsfraktion erster Ansprechpartner. Die Pressestelle der Fraktion verröffentlicht in Zusammenarbeit mit den fachlich zuständigen Abgeordneten und Fraktionsmitarbeitern Pressemitteilungen zu Aktivitäten der Fraktion und zu aktuellen politischen Ereignissen. Darüber hinaus werden von uns Pressekonferenzen und Termine vor Ort organisiert und begleitet.

Alle Anrufer, die Fragen zu aktuellen politischen Ereignissen oder konkreten Sachthemen haben, erhalten von uns erste Auskünfte, und wir stellen die Kontakte zu den Fachleuten her.

Zugleich sind wir Dienstleister für die Abgeordneten und Mitarbeiter der Fraktionsgeschäftsstelle: Wir haben Zugriff auf die Pressemitteilungen der vergangenen Jahre, Hamburger Tages- und Wochenzeitungen können bei uns eingesehen werden, Radio- und Fernsehsendungen werden von uns dokumentiert.

Kontakt: 
CDU-Bürgerschaftsfraktion Hamburg
Pressestelle
Rathausmarkt 1
20095 Hamburg
Tel.: 040-42831-1367
Mobil: 0172-4394281
E-Mail: stefan.weidelich@cdu-hamburg.de