Artikel

Gladiator: Danke, Hamburger Feuerwehr! – Senat muss Einsatzkräfte besser unterstützen

23.05.2018

Die Hamburger Feuerwehr leistet eine unverzichtbare und großartige Arbeit für die Sicherheit in unserer Stadt. Sie verrichtet ihren belastenden und gesundheitsgefährdenden Dienst rund um die Uhr und an jedem Tag des Jahres. Im letzten Jahr verzeichnete sie erneut steigende Einsatzzahlen, wie heute bei der Vorstellung der Jahresbilanz 2017 bekannt wurde.

Dazu erklärt Dennis Gladiator, innenpolitischer Sprecher der CDU-Fraktion: „Ob Brände, Sturmschäden oder Unfälle, Hamburgs Feuerwehrbeamte riskieren tagtäglich Leib und Leben, um uns zu schützen und zu retten. Für diesen hervorragenden Einsatz gebührt ihnen unser größter Dank. Damit sie aber auch in einer wachsenden Stadt weiterhin die Sicherheit aller Hamburger gewährleisten können, benötigen sie vernünftige Arbeitsbedingungen und Einsatzmittel. Und da lässt sie der Innensenator im Regen stehen: Noch immer ist keine Erhöhung der Erschwerniszulage in Sicht und die Umsetzung des Strategiepapiers aus dem Jahre 2010 stockt ebenso wie der dringend erforderliche Neubau der Einsatzzentrale. Die Novellierung des Rettungsdienstgesetzes lässt ebenfalls auf sich warten. Es wird Zeit, dass der Senat die Rahmenbedingungen schafft, mit denen die Erfüllungsquoten beim Eintreffen der Rettungskräfte hamburgweit auch erreicht werden können – im Sinne der Bevölkerung und der Feuerwehrbeamten. 

Dennis Gladiator

Dennis Gladiator
Erster Parlamentarischer Geschäftsführer
Fachsprecher für Inneres

Büro des Ersten Parlamentarischen Geschäftsführers
Telefon: 040/42831-3453
Schmiedestraße 2
20095 Hamburg
E-Mail: dennis.gladiator@cdu-hamburg.de

Bergedorfer Schloßstr. 17
21029 Hamburg
Tel.: 040-72 10 60 90
Fax: 040-72 10 60 91
E-Mail: dennis.gladiator@cduhamburg.de