Artikel

Gladiator: Nicht länger vor Linksextremisten einknicken – Rote Flora muss geschlossen werden

09.01.2018

Zur von der GdP geäußerten Kritik an einer Räumung der Roten Flora erklärt Dennis Gladiator, innenpolitscher Sprecher der CDU-Bürgerschaftsfraktion: „Für uns steht fest, dass die Rote Flora geschlossen werden muss. Sie ist die Heimat der ideologischen Brandstifter, die für die Zerstörung unserer Stadt während des G20-Gipfels europaweit mobilisiert haben. Wenn Olaf Scholz und sein rot-grüner Senat nach einem halben Jahr nicht im Stande sind, eine klare Position zur Flora zu entwickeln, müssen die Bürger darüber entscheiden. Die Extremisten tanzen Rot-Grün auf der Nase herum und der Bürgermeister sieht dabei nur zu. Das ist schon schlimm genug. Vorstöße, die nahelegen vor Extremisten einzuknicken, sind da das völlig falsche Signal. Dass man der Polizei Arbeit erspart, weil man die Rote Flora toleriert und sogar versucht sie zu integrieren, haben sich schon in den letzten Jahrzehnten immer als Trugschluss erwiesen. Der Rechtsstaat muss gegen Kriminelle und Staatsfeinde konsequent vorgehen!“

Dennis Gladiator

Dennis Gladiator
Erster Parlamentarischer Geschäftsführer
Fachsprecher für Inneres

Bergedorfer Schloßstr. 17
21029 Hamburg
Tel.: 040-72 10 60 90
Fax: 040-72 10 60 91
E-Mail: dennis.gladiator@cduhamburg.de