Presse

Pressemitteilungen

23.11.2016

Stöver: Senat muss offene Fragen bei Bekämpfung der Vogelgrippe beantworten

Im Rahmen der Bekämpfung der Vogelgrippe hat die Gesundheitsbehörde ganz Hamburg zu einem sogenannten Beobachtungsgebiet erklärt. Sowohl hinsichtlich der Kommunikation als auch der Umsetzbarkeit der daraus resultierenden Maßnahmen ist es zu erheblichen Irritationen in der Öffentlichkeit gekommen. Damit Hamburgs Bürger...

Jetzt mehr erfahren

15.11.2016

Thering: Unregelmäßigkeiten bei der Organspende am UKE müssen aufgeklärt werden

Laut Medienberichten soll es am Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf und der LungenClinic Großhansdorf in den Jahren 2010 bis 2012 zu Unregelmäßigkeiten bei der Vermittlung von Spenderlungen gekommen sein. Dazu erklärt Dennis Thering, Mitglied im Gesundheitsausschuss und stellvertretender Vorsitzender der...

Jetzt mehr erfahren

02.11.2016

Stöver: Personalnotstand an Hamburger Kliniken beseitigen

An Hamburgs Krankenhäusern herrscht Personalnotstand. Es fehlen in großer Zahl sowohl Ärzte als auch Pfleger. Betroffen sind davon städtische wie private Kliniken. Die CDU fordert Rot-Grün auf, endlich der Verantwortung des Senats als Anteilseigner an den Hamburger Asklepioskliniken und dem UKE gerecht zu werden und...

Jetzt mehr erfahren

12.07.2016

Stöver: Rot-Grüne Vielstimmigkeit bei Umgang mit Cannabis gefährdet Suchtprävention

Zu den heute in der Landespressekonferenz vorgestellten Ergebnissen der aktuellen SCHULBUS-Studie (Schüler- und Lehrerbefragungen zum Umgang mit Suchtmitteln) erklärt Birgit Stöver, gesundheitspolitische Sprecherin der CDU-Bürgerschaftsfraktion: „Suchtprävention wirkt und Suchtprävention lohnt sich. Das zeigen die...

Jetzt mehr erfahren

05.07.2016

Stöver: Steffen muss seinen Cannabis-Trip endlich beenden

Justizsenator Till Steffen hat gestern auf einer Veranstaltung des Cannabis Social Clubs (CSC) zum wiederholten Male öffentlich den Cannabis-Konsum verharmlost. Damit hat er seine Senatskollegin Prüfer-Storcks, die sich als zuständige Gesundheitssenatorin klar und unmissverständlich gegen die Legalisierung von Cannabis...

Jetzt mehr erfahren

11.02.2016

Prien: Senat muss Tod eines Flüchtlingskindes umfassend aufklären

Nach Medieninformationen ist ein erst zehn Monate altes Flüchtlingskind im Universitätskrankenhaus Eppendorf an multiplem Organversagen verstorben. Es lebte mit seinen Eltern in der Zentralen Erstaufnahme für Flüchtlinge am Rugenbarg in Hamburg-Altona. Das aus Syrien stammende Mädchen wurde nach bisherigen...

Jetzt mehr erfahren

24.11.2015

Stöver: Psychische Gesundheit am Arbeitsplatz stärken

Psychische Erkrankungen sind in Hamburg mittlerweile der häufigste Grund für krankheitsbedingte Fehlzeiten am Arbeitsplatz. Das liegt auch an der Tatsache, dass es in Hamburg Probleme bei der psychotherapeutischen Versorgung gibt. Die CDU fordert daher in einem Antrag, die Zahl der Verhaltenstherapeuten in Hamburg zu...

Jetzt mehr erfahren

22.11.2015

Stöver: Masernkampagne des Senats ist halbherzig

Die Masernsaison steht wieder vor der Tür. Nachdem es im vergangenen Winter in Hamburg so viele Maserninfektionen wie lange nicht mehr gegeben hatte, hat der Senat auf Druck der CDU jetzt eine Informationskampagne auf den Weg gebracht. Obwohl dabei eine größtmögliche Reichweite entscheidend ist, haben es SPD und Grüne...

Jetzt mehr erfahren

06.11.2015

Stöver: Rot-grüne Werbeveranstaltung für Cannabiskonsum endlich beendet

Heute hat die Gesundheitssenatorin das Scheitern des rot-grünen Modellprojekts für eine Cannabis-Abgabe in Hamburg erklärt. Dazu erklärt Birgit Stöver, gesundheitspolitische Sprecherin der CDU-Bürgerschaftsfraktion: "Endlich ist diese unverantwortliche Werbeveranstaltung für den Cannabiskonsum beendet. Wir sind...

Jetzt mehr erfahren

24.09.2015

Michalk/Trepoll: In Hamburg wird es kein Cannabis-Modellprojekt geben

In der heutigen Sitzung des Gesundheitsausschusses der Bürgerschaft findet auf Verlangen der Regierungsfraktionen eine Expertenanhörung über das im rot-grünen Koalitionsvertrag geforderte Modellprojekt zur kontrollierten Abgabe von Cannabis an Erwachsene in Hamburg statt. Die Unions-Fraktionen in Bundestag und...

Jetzt mehr erfahren

Pressestelle

Für alle Journalisten, aber auch für interessierte Bürger, ist Pressesprecher Sören Niehaus in der Bürgerschaftsfraktion erster Ansprechpartner. Die Pressestelle der Fraktion verröffentlicht in Zusammenarbeit mit den fachlich zuständigen Abgeordneten und Fraktionsmitarbeitern Pressemitteilungen zu Aktivitäten der Fraktion und zu aktuellen politischen Ereignissen. Darüber hinaus werden von uns Pressekonferenzen und Termine vor Ort organisiert und begleitet.

Alle Anrufer, die Fragen zu aktuellen politischen Ereignissen oder konkreten Sachthemen haben, erhalten von uns erste Auskünfte, und wir stellen die Kontakte zu den Fachleuten her.

Zugleich sind wir Dienstleister für die Abgeordneten und Mitarbeiter der Fraktionsgeschäftsstelle: Wir haben Zugriff auf die Pressemitteilungen der vergangenen Jahre, Hamburger Tages- und Wochenzeitungen können bei uns eingesehen werden, Radio- und Fernsehsendungen werden von uns dokumentiert.

Kontakt:
CDU-Bürgerschaftsfraktion Hamburg
Pressestelle
Rathausmarkt 1
20095 Hamburg
Tel.: 040-42831-2933

E-Mail: soeren.niehaus@cdu-hamburg.de