Presse

Pressemitteilungen

29.11.2015

Olympia scheitert an politischer Großwetterlage und ungeklärter Finanzierung

Zum Ergebnis des heutigen Olympia-Referendums erklärt André Trepoll, Vorsitzender der CDU-Bürgerschaftsfraktion:  „Die Hamburger haben sich entschieden: Sie sind mehrheitlich nicht Feuer und Flamme für Olympia. Schade! Die Olympischen und Paralympischen Spiele 2024 wären eine tolle Entwicklungschance für unsere Stadt...

Jetzt mehr erfahren

27.11.2015

Schlussspurt beim Olympia-Referendum – Am Sonntag mit Ja stimmen!

In den letzten beiden Tagen vor Ende des Referendums am Sonntag setzen die Unterstützerinnen und Unterstützer der Hamburger Bewerbung für die Olympischen und Paralympischen Spiele zum Schlussspurt an. An über 50 Informationsständen auf Wochenmärkten, an Bahnhöfen und in Einkaufszentren können sich die Hamburgerinnen...

Jetzt mehr erfahren

25.11.2015

Trepoll: 41 Sportarten, 4 Wochen, 1 Stadt – Hamburg sagt Ja zu Olympia

Heute debattiert die Hamburgische Bürgerschaft in ihrer Aktuellen Stunde über die Chancen einer Olympia-Bewerbung Hamburgs. Dazu erklärt André Trepoll, Vorsitzender der CDU-Bürgerschaftsfraktion: „Noch vier Tage, dann haben wir Hamburger entschieden, ob unsere Stadt im internationalen Rennen um Olympia 2024 bleiben...

Jetzt mehr erfahren

24.11.2015

Gemeinsames Aktionsbündnis sagt: "Olympia und Integration – Das geht zusammen"

5 Gründe, zu den 5 Ringen gerade jetzt JA zu sagen

Jetzt mehr erfahren

12.11.2015

Trepoll: Olympische und Paralympische Spiele sind eine einmalige Chance für Hamburg

Heute debattiert die Hamburgische Bürgerschaft im Rahmen der Aktuellen Stunde über die Chancen einer Olympia-Bewerbung Hamburgs. Dazu erklärt André Trepoll, Vorsitzender der CDU-Bürgerschaftsfraktion: „Wir sehen die Olympischen und Paralympischen Spiele als eine einmalige Jahrhundertchance für Hamburg – nicht nur für...

Jetzt mehr erfahren

08.10.2015

Kreuzmann: Hamburg kann sich Olympia 2024 leisten

Heute wurde der lange erwartete Finanzreport für die Hamburger Bewerbung um die Ausrichtung der Olympischen und Paralympischen Spiele im Jahr 2024 veröffentlicht. Bei Gesamtkosten von 11,2 Mrd. Euro kommt auf Hamburg voraussichtlich ein Eigenbeitrag von rd. 200 Mio. Euro jährlich zu. Der Rest der Kosten wird von...

Jetzt mehr erfahren

28.09.2015

Kreuzmann: Senat muss Bedarfe der Sportvereine bei Sporthallenplanung stärker berücksichtigen

Der Vereinssport ist ein Grundpfeiler unserer Zivilgesellschaft. In der Dekadenstrategie „HAMBURGmachtSPORT“ wird die Sportstättensanierung und –planung als Querschnittsaufgabe aller Behörden in Hamburg definiert. Trotzdem werden die Bedarfe der Sportvereine bislang nicht systematisch bei der Sporthallenplanung...

Jetzt mehr erfahren

21.08.2015

Trepoll: Kostentransparenz für erfolgreiches Olympia-Referendum schaffen

Der Rechnungshof hat in einem internen Papier auf verschiedene Risiken im Zusammenhang mit der Hamburger Olympiabewerbung hingewiesen. Die CDU sieht darin den Auftrag an SPD und Grüne, die Hamburger vor dem Olympia-Referendum Ende November noch besser über Chancen und Risiken einer Bewerbung zu informieren. Dazu...

Jetzt mehr erfahren

15.07.2015

Stöver: Olympische Spiele als Chance für die langfristige Stadtentwicklung begreifen

Heute wurden vom Senat die ersten Ideen für das Nachhaltigkeitskonzept für die Hamburger Olympia-Bewerbung vorgestellt. Im Vorfeld fand ein Workshop mit Vertretern aus Politik und Zivilgesellschaft statt, in dem die einzelnen Bausteine und Leitprojekte für „nachhaltige Spiele“ diskutiert wurden. Die CDU fordert vom...

Jetzt mehr erfahren

23.06.2015

CDU/CSU aus ganz Deutschland sind Feuer und Flamme für Hamburgs Olympia-Bewerbung

Die Vorsitzenden der CDU/CSU-Fraktionen aus ganz Deutschland unterstützen einstimmig die Bewerbung Hamburgs um die Ausrichtung der Olympischen und Paralympischen Spiele 2024 oder 2028. Auf ihrer ‚Großen Fraktionsvorsitzendenkonferenz‘ in Magdeburg, die heute endet, sprachen sich Vertreter aller CDU/CSU-Fraktionen in...

Jetzt mehr erfahren

Pressestelle

Für alle Journalisten, aber auch für interessierte Bürger, ist Pressesprecher Sören Niehaus in der Bürgerschaftsfraktion erster Ansprechpartner. Die Pressestelle der Fraktion verröffentlicht in Zusammenarbeit mit den fachlich zuständigen Abgeordneten und Fraktionsmitarbeitern Pressemitteilungen zu Aktivitäten der Fraktion und zu aktuellen politischen Ereignissen. Darüber hinaus werden von uns Pressekonferenzen und Termine vor Ort organisiert und begleitet.

Alle Anrufer, die Fragen zu aktuellen politischen Ereignissen oder konkreten Sachthemen haben, erhalten von uns erste Auskünfte, und wir stellen die Kontakte zu den Fachleuten her.

Zugleich sind wir Dienstleister für die Abgeordneten und Mitarbeiter der Fraktionsgeschäftsstelle: Wir haben Zugriff auf die Pressemitteilungen der vergangenen Jahre, Hamburger Tages- und Wochenzeitungen können bei uns eingesehen werden, Radio- und Fernsehsendungen werden von uns dokumentiert.

Kontakt:
CDU-Bürgerschaftsfraktion Hamburg
Pressestelle
Rathausmarkt 1
20095 Hamburg
Tel.: 040-42831-2933

E-Mail: soeren.niehaus@cdu-hamburg.de