Presse

Pressemitteilungen

05.05.2017

Trepoll: CDU will rot-grüne Mehrheit durchbrechen und 2020 zurück in Regierungsverantwortung

355 Anträge der CDU-Fraktion zeichnen einen klaren Gegenentwurf zu Scholz´ Politik des Verwaltens. Fast 2700 Mal wurden von den 20 Unionsabgeordneten kritische Fragen an den Senat gestellt. Nun hat die Fraktion mit Blick auf die Bürgerschaftswahlen in knapp drei Jahren die weitere Strategie auf ihrer zweitägigen...

Jetzt mehr erfahren

31.01.2017

Thering: Formel E ist eine große Chance für den Sport- und Elektromobilitätsstandort Hamburg

Nachdem der rot-rot-grüne Senat in Berlin einer Austragung der Formel E nicht zugestimmt hat, sieht die CDU in der Austragung in Hamburg eine große Chance, den Sportstandort Hamburg zu stärken. Zudem ist diese Veranstaltung Werbung für die Leistungsfähigkeit von Elektromotoren, denen die Hamburgerinnen und Hamburger...

Jetzt mehr erfahren

15.12.2016

Kreuzmann: Sport steht beim Senat im Abseits

Der Senatsentwurf des Sportetats für die kommenden beiden Jahre greift finanziell zu kurz und setzt inhaltlich falsche Akzente. Nur knapp 0,2 Prozent des Gesamthaushalts der Stadt fließen in den Sport. Leidtragende sind vor allem die Vereine und Verbände, die weiterhin um jeden Cent betteln müssen. Die CDU setzt sich...

Jetzt mehr erfahren

01.12.2016

Kreuzmann: Vereine und Verbände müssen mehr vom olympischen Erbe profitieren

Die Bürgerschaft debattiert heute über die Frage, welche Elemente der Hamburger Olympia-Bewerbung trotz des negativen Volksentscheids in Zukunft in Hamburg umgesetzt werden können. Die CDU begrüßt, dass ein Teil des olympischen Erbes bewahrt werden soll, kritisiert aber zugleich, dass die Vereine und Verbände als...

Jetzt mehr erfahren

14.07.2016

Kreuzmann: Integrationsleistung des Sports langfristig wertschätzen

Heute debattiert die Bürgerschaft, wie die Sportvereine und –verbände in Hamburg bei der Bewältigung der Mammutaufgabe „Integration“ besser unterstützt werden können. Auf Druck der Opposition hat Rot-Grün angekündigt, dafür knapp 400.000 Euro aus allgemeinen Integrationsmitteln vorübergehend umzuschichten. Aus Sicht...

Jetzt mehr erfahren

07.07.2016

Kreuzmann: Senat treibt ein doppeltes Spiel mit dem Sport

Heute hat Rot-Grün mit den Hamburger Sportverbänden die Neuauflage des Sportfördervertrages unterzeichnet. Aus Sicht der CDU reichen die dort versprochenen Maßnahmen nicht aus, um die Sportstadt Hamburg wieder zurück auf die Erfolgsspur zu bringen. Dazu  erklärt Thomas Kreuzmann, sportpolitischer Sprecher der...

Jetzt mehr erfahren

09.06.2016

Kreuzmann: Senat darf bei Sportpolitik nicht nur auf privates Engagement setzen

Heute wurden die Pläne für den „Care-Energy Sports-Dome“, einer Indoor-Arena mit Sport- und Freizeitangeboten am sich entwickelnden Quartier am Baakenhafen in der Hafencity, vorgestellt. Das Projekt ist aus Sicht der CDU ein erneuter Beleg dafür, dass privates Engagement der heimliche Motor des Sports in Hamburg ist....

Jetzt mehr erfahren

25.05.2016

Kreuzmann: Rot-Grün darf Vereine und Verbände nicht länger am Gängelband durch die Sportstadt führen

Die schwierige Situation des Sports in Hamburg ist heute Thema in der Aktuellen Stunde der Bürgerschaft. Nach den Hiobsbotschaften der vergangenen Monate fordert die CDU, dass  Rot-Grün endlich die chronische Unterfinanzierung des Sports in Hamburg beenden und ein deutliches Zeichen für die Sportstadt Hamburg setzt. ...

Jetzt mehr erfahren

24.05.2016

Kreuzmann: Unter Rot-Grün geht die Sportstadt vor die Hunde

Nach den sportpolitischen Krisenmeldungen der vergangenen Wochen ist heute bekannt geworden, dass nun auch die Verhandlungen über den Sportfördervertrag 2017/18 vorerst gescheitert sind. Dazu erklärt Thomas Kreuzmann, sportpolitischer Sprecher der CDU-Bürgerschaftsfraktion: „Nach dem Spitzen- und Profisport steuert...

Jetzt mehr erfahren

18.05.2016

Kreuzmann: Sportstadt Hamburg angezählt und kurz vor dem K.O.

Heute wurde bekannt, dass das Eishockeyteam der Hamburg Freezers keine Lizenz für die kommende Saison der Deutschen Eishockey-Liga (DEL) beantragen wird. Nach dem Olympia-Aus, der Insolvenz der HSV-Handballer, dem Rückzug der Vollyballerinnen des VT Aurubis und der Ungewissheit über die Zukunft der Cyclassics zeichnet...

Jetzt mehr erfahren

Pressestelle

Für alle Journalisten, aber auch für interessierte Bürger, ist Pressesprecher Sören Niehaus in der Bürgerschaftsfraktion erster Ansprechpartner. Die Pressestelle der Fraktion verröffentlicht in Zusammenarbeit mit den fachlich zuständigen Abgeordneten und Fraktionsmitarbeitern Pressemitteilungen zu Aktivitäten der Fraktion und zu aktuellen politischen Ereignissen. Darüber hinaus werden von uns Pressekonferenzen und Termine vor Ort organisiert und begleitet.

Alle Anrufer, die Fragen zu aktuellen politischen Ereignissen oder konkreten Sachthemen haben, erhalten von uns erste Auskünfte, und wir stellen die Kontakte zu den Fachleuten her.

Zugleich sind wir Dienstleister für die Abgeordneten und Mitarbeiter der Fraktionsgeschäftsstelle: Wir haben Zugriff auf die Pressemitteilungen der vergangenen Jahre, Hamburger Tages- und Wochenzeitungen können bei uns eingesehen werden, Radio- und Fernsehsendungen werden von uns dokumentiert.

Kontakt:
CDU-Bürgerschaftsfraktion Hamburg
Pressestelle
Rathausmarkt 1
20095 Hamburg
Tel.: 040-42831-2933

E-Mail: soeren.niehaus@cdu-hamburg.de