Presse

Pressemitteilungen

24.06.2015

Prien: Keine Zweiklassengesellschaft beim Schulessen

Bisher verfügen nur elf der 320 Grund-, Stadtteilschulen und Gymnasien in Hamburg über sogenannte Produktionsküchen, in denen Speisen frisch hergestellt und zubereitet werden.  SPD und Grüne haben nun angekündigt, lediglich magere 20 weitere Schulen über 5 Jahre mit sogenannten Produktionsküchen auszustatten. Die...

Jetzt mehr erfahren

23.06.2015

Prien: Ausbau der Ganztagsbetreuung für Sonderschüler wird ohne Beförderungskonzept verpuffen

Der Senat hat heute Planungen für zusätzliche Nachmittags- und Ferienbetreuung an 13 speziellen Sonderschulen in Hamburg vorgestellt. Die CDU fordert SPD und Grüne auf, nun auch das notwendige Transportkonzept zu erarbeiten, das die Beförderung von Schülern mit Behinderung zu diesen Betreuungsangeboten sicherstellt....

Jetzt mehr erfahren

10.06.2015

Prien: Schulische Bildung in Hamburg wieder stärker auf Wissen und Werte ausrichten

2014 haben 8.514 Hamburgerinnen und Hamburger Abitur gemacht, ein historischer Höchststand, wenn man vom doppelten Abiturjahrgang 2009/10 absieht. Gleichzeitig erreicht Hamburg mit einer Abiturquote von 54,5 Prozent aller Schulabgänger einen bundesweiten Spitzenwert. Zwischen 2003 und 2013 ist die Zahl der Abiturienten...

Jetzt mehr erfahren

05.06.2015

Prien: Eltern die Ganztagsschulgebühren unbürokratisch und schnell erstatten

Der Kita-Streik wird wegen des Sonntag beginnenden Schlichtungsverfahrens bis auf Weiteres ausgesetzt. In den vergangenen Wochen waren auch die Ganztagsangebote an zahlreichen Schulen von dem Streik betroffen. Auf Anfrage der CDU hat der Senat nun mitgeteilt, dass er nach eigener Rechtsauffassung bei streikbedingten...

Jetzt mehr erfahren

04.06.2015

Prien: Gewalt darf an Hamburgs Schulen keinen Platz haben

An Hamburgs Schulen hat die Gewalt im vergangenen Schuljahr dramatisch zugenommen.  Die CDU fordert Schulsenator Rabe auf, endlich aktiv gegen diese Entwicklung vorzugehen und die Kürzungen beim Präventionsunterricht zurückzunehmen. Dazu erklärt Karin Prien, schulpolitische Sprecherin der CDU-Bürgerschaftsfraktion:...

Jetzt mehr erfahren

28.04.2015

Prien: Schüler müssen nach peinlicher Abitur-Panne Prüfung wiederholen können

Schlamperei in der Schulbehörde hat dazu geführt, dass an mehreren Hamburger Gymnasien Schülerinnen und Schüler ihr Physikabitur ohne die notwendige Vorbereitung und ohne Formelsammlung schreiben mussten. Offensichtlich waren die Aufgaben weder in der Schulbehörde noch an den Schulen vor Ausgabe auf die Lösbarkeit...

Jetzt mehr erfahren

17.04.2015

Prien: Hamburg braucht dringend neues Konzept für Flüchtlingsbeschulung

Die stetig wachsende Zahl von Flüchtlingen stellt das Hamburger Schulsystem vor immer größere Herausforderungen. Eine Anfrage der CDU ergab jetzt, dass es die wachsende Anzahl von traumatisierten Kindern und Jugendlichen unter den Flüchtlingen und die ungelösten Probleme mit minderjährigen, unbegleiteten Flüchtlingen...

Jetzt mehr erfahren

17.04.2015

Prien: Erste Wählertäuschung aus Koalitionsvertrag bereits aufgeflogen

Anders als im Koalitionsvertrag behauptet, werden im Inklusionsbereich nicht 120, sondern lediglich 60 neue Stellen geschaffen. Die anderen 60 Stellen waren schon nach dem verheerenden Ergebnis der neuen Inklusions-Diagnostik im Januar zugesagt worden. Das räumte heute die Schulbehörde in ihrem hauseigenen Newsletter e...

Jetzt mehr erfahren

19.03.2015

Salafisten keinen Platz bieten und Koranverteilung stärker kontrollieren

Die CDU hat herausgefunden, dass die Jugendlichen aus dem Umfeld der Max-Brauer-Schule, die in Verdacht stehen den Brandanschlag auf die Hamburger Morgenpost verübt zu haben, an den Infoständen der Koranverteilungskampagne „LIES!“ beteiligt waren. Das ergab eine Schriftliche Kleine Anfrage von Karin Prien. Diese...

Jetzt mehr erfahren

15.03.2015

Gefährliche Ahnungslosigkeit des Senats über Impfschutz in Hamburg

Hamburg weiß fast nichts über den Impfschutz seiner Mitarbeiter. Gerade an Schulen und Kitas kann dies im Falle des Ausbruchs von Infektionskrankheiten dramatische Folgen haben. Hinzu kommt, dass jedes achte Kind vor dem Schuleintritt nicht medizinisch untersucht wird. Dies ergab eine 

Jetzt mehr erfahren

Pressestelle

Für alle Journalisten ist Pressesprecher Stefan Weidelich in der Bürgerschaftsfraktion erster Ansprechpartner. Die Pressestelle der Fraktion verröffentlicht in Zusammenarbeit mit den fachlich zuständigen Abgeordneten und Fraktionsmitarbeitern Pressemitteilungen zu Aktivitäten der Fraktion und zu aktuellen politischen Ereignissen. Darüber hinaus werden von uns Pressekonferenzen und Termine vor Ort organisiert und begleitet.

Alle Anrufer, die Fragen zu aktuellen politischen Ereignissen oder konkreten Sachthemen haben, erhalten von uns erste Auskünfte, und wir stellen die Kontakte zu den Fachleuten her.

Zugleich sind wir Dienstleister für die Abgeordneten und Mitarbeiter der Fraktionsgeschäftsstelle: Wir haben Zugriff auf die Pressemitteilungen der vergangenen Jahre, Hamburger Tages- und Wochenzeitungen können bei uns eingesehen werden, Radio- und Fernsehsendungen werden von uns dokumentiert.

Kontakt: 
CDU-Bürgerschaftsfraktion Hamburg
Pressestelle
Rathausmarkt 1
20095 Hamburg
Tel.: 040-42831-1367
Mobil: 0172-4394281
E-Mail: stefan.weidelich@cdu-hamburg.de