Artikel

Wersich: Tag der Reformation hat religiöse, soziale und gesellschaftliche Relevanz

28.10.2018

Nachdem der Tag der Reformation letztes Jahr einmalig ein gesetzlicher Feiertag war, ist er es ab 2018 dauerhaft und bietet den Hamburgerinnen und Hamburgern dieses Jahr die Möglichkeit, 25 Hamburger Museen kostenlos zu besuchen.

Dazu erklärt Dietrich Wersich, kultur- und kirchenpolitischer Sprecher der CDU-Fraktion: „Auf Initiative der CDU wurde der Tag der Reformation im Februar 2018 mit Hilfe einer breiten parlamentarischen Mehrheit dauerhaft als Feiertag verankert. Der Reformationstag ist einerseits Feiertag, der auf ein sehr bedeutendes religionsgeschichtliches Ereignis eingeht. Damit wird die Bedeutung der Religion für die Gesellschaft gewürdigt und gleichzeitig ein Anlass zum interreligiösen Dialog gegeben. Anderseits steht er für die Anfänge der Aufklärung und damit für die gesellschaftliche Entwicklung Hamburgs als freier Bürgerstadt. Und er bietet den Hamburgerinnen und Hamburgern die Möglichkeit, sich mit der Reformation als geschichtsprägendem Ereignis für Hamburg zu befassen. Daher haben wir in der Bürgerschaft beschlossen, dass die Hamburger Museen an diesem Tag ihren Besuchern kostenlos zur Verfügung stehen, um sich mit der Reformation und der Kultur der Stadt auseinanderzusetzen. Ich hoffe, viele nehmen des Angebot mit der ganzen Familie wahr.“

Dietrich Wersich

Dietrich Wersich
Fachsprecher Kultur
Fachsprecher Kirchen

CDU-Bürgerschaftsfraktion
Rathausmarkt 1
20095 Hamburg
Tel.: 040 428 31-2274
E-Mail: dietrich.wersich@cduhamburg.de