Artikel

Trepoll: Bund handelt bei DITIB – wann handelt endlich Rot-Grün in Hamburg?

05.10.2017

Wie heute berichtet wurde, wird der Bund die Zuschüsse an DITIB radikal kürzen. 

Dazu erklärt André Trepoll, Vorsitzender der CDU-Bürgerschaftsfraktion: „Der Bund handelt, wann handelt endlich Rot-Grün in Hamburg? Seit den Vorwürfen gegen DITIB am Anfang des Jahres hat sich immer noch nichts getan. Der erstarkende türkische Nationalismus und das Ausspionieren türkischer Staatsbürger in Deutschland kann nicht ohne Konsequenzen hingenommen werden. Wenn Erdogan in Hamburg für sein Referendum mehr Zuspruch als in Ankara oder Istanbul bekommt, wird deutlich, wie massiv der Einfluss von DITIB ist. Als verlängerter Arm der Erdogan-Regierung übt der Verband über die Moscheegemeinden massiven Einfluss auf die hier lebenden Muslime aus und wird von Rot-Grün nicht nur toleriert sondern auch noch unterstützt. Wann wacht der Bürgermeister, wann wacht Rot-Grün in Hamburg endlich auf? Wir fordern ein Aussetzten der Islamstaatsverträge mit DITIB.“

André Trepoll

André Trepoll
Fraktionsvorsitzender
Fachsprecher für Verfassungsangelegenheiten

CDU-Bürgerschaftsfraktion
Rathausmarkt 1
20095 Hamburg
Tel.: 040-428 31 - 1391
Fax: 040-427 31 - 2288
E-Mail: andre.trepoll@cdu-hamburg.de