Artikel

Thering: Neue Ampelmännchen lösen keine Verkehrsprobleme

22.05.2015

Die zweite Bürgermeisterin, Katharina Fegebank, hat vorgeschlagen, Hamburgs Fußgängerampeln mit Fantasiemotiven neu zu bestücken.

Dazu erklärt Dennis Thering, verkehrspolitischer Sprecher der CDU-Bürgerschaftsfraktion: „Hamburg ist Stauhauptstadt Deutschlands, der Öffentliche Personennahverkehr ist an seiner Kapazitätsgrenze und die Verkehrswege aus und in den Hafen müssen dringend ausgebaut werden. Doch statt die drängenden Probleme anzugehen, will die zweite Bürgermeisterin die Hamburger mit neuen Ampelmännchen beglücken. Neue Ampelmotive tragen weder etwas zur Lösung der realen Verkehrsprobleme in Hamburg bei noch sind sie ernsthaft ein wirksamer Beitrag zur Gleichstellungspolitik. In München hat die Umrüstung von gerade einmal acht Fußgängerampeln schon 10.000 Euro gekostet. Bei insgesamt 1.730 Ampeln in Hamburg wären das rund 2,2 Millionen Euro. Wenn Frau Fegebank hier einen Akzent setzen möchte, kann sie dafür gerne ihr eigenes Sparschwein plündern. Das Geld der Steuerzahler darf dafür jedenfalls nicht verschwendet werden.“

Dennis Thering

Dennis Thering
Stellvertretender Fraktionsvorsitzender
Fachsprecher für Verkehr
Fachsprecher für Verbraucherschutz

Saseler Damm 2a
22395 Hamburg
Tel.: 040-87 60 45 12
Fax: 040-87 60 74 83
E-Mail: dennis.thering@cduhamburg.de