Artikel

Erkalp: Ende der Hanseboot – Senat hat kein Konzept für den Messestandort Hamburg

28.09.2017

Hamburg verliert mit der Hanseboot eine weitere traditionsreiche Messe. Vor zwei Jahren verkündete der Senat das Ziel, die Bedeutung der Messe durch die weitere Steigerung der Aussteller- und Besucherzahlen sowie die Akquise hochwertiger, profitabler Ausstellungen weiter zu festigen. Stattdessen ging die Bedeutung des Messestandorts Hamburg durch den Verlust mehrerer Messen erheblich zurück. 

Dazu erklärt David Erkalp, Fachsprecher für Tourismus, Handel und Handwerk der CDU-Bürgerschaftsfraktion: „Der Senat hat offensichtlich kein Konzept für die Weiterentwicklung des Messestandorts Hamburg. In der Antwort auf eine Anfrage gibt der Senat an, das Portfolio für kommende Messen sei bisher nicht abschließend entschieden. Nur einen Tag später verliert Hamburg die Hanseboot. Ein weiterer herber Verlust für den Messestandort! Auf unsere Anfrage hin listet der Senat nur die bereits etablierten Messen auf. Neuakquise Fehlanzeige! Hamburg liegt im Vergleich mit anderen deutschen Standorten nur auf Platz 9, es mangelt vor allem an Leitmessen. Hierauf hatten bereits Wirtschaftsvertreter aufmerksam gemacht und mehr Kooperation mit anderen Messestandorten, wie z.B. Berlin gefordert. Der Senat muss aufwachen und handeln.“

David Erkalp

David Erkalp
Vorsitzender des Wirtschaftsausschusses
Fachsprecher für Tourismus, Handel und Handwerk

Möllner Landstr. 4
22111 Hamburg
Tel: 040 / 7371 5730
Fax: 040 / 7371 5731
E-mail: david.erkalp@cduhamburg.de