Artikel

Stöver: CDU fordert Abschaffung des Schulgeldes rückwirkend zum 1.1.2019 und für alle Gesundheitsfachberufe

13.01.2019

Nachdem Gesundheitssenatorin Prüfer-Storcks zunächst auf eine bundeseinheitliche Lösung warten wollte, hat sie nun am Freitag angekündigt, doch schon ab April die Ausbildung in einigen Gesundheitsfachberufen vom Schulgeld zu befreien.

Dazu erklärt Birgit Stöver, gesundheitspolitische Sprecherin der CDU-Fraktion: „Auf massiven öffentlichen Druck hin ist die Gesundheitssenatorin eingeknickt. Obwohl dies für die Betroffenen erfreulich ist, geht es aus Sicht der CDU immer noch nicht weit genug. Nachdem der Senat es viel zu lange versäumt hat, eine Regelung zu treffen, ist es aus unserer Sicht fair, rückwirkend zum 1.1.2019 auf das Schulgeld zu verzichten. Zudem sollten nicht nur drei, sondern sämtliche Berufe befreit werden. Beides werden wir in der nächsten Bürgerschaftssitzung beantragen. Anders als von Frau Prüfer-Storcks suggeriert, ist das Problem noch nicht komplett vom Tisch."

Birgit Stöver

Birgit Stöver
Stellvertretende Fraktionsvorsitzende
Fachsprecherin für Schule
Fachsprecherin für Gesundheit

Lämmertwiete 12
21073 Hamburg
Tel.: 040-21 99 10 08
Fax: 040-21 99 10 09
E-Mail: birgit.stoever@cduhamburg.de