Artikel

Rath: Weniger ist nicht immer mehr - bringt Rot-Grün wirklich mehr Sozialarbeiter auf die Straße?

14.02.2019

Anfang der Woche vermeldete der rot-grüne Senat, er baue die Straßensozialarbeit für Obdachlose aus, da er ab sofort eigene Sozialarbeiter zu den Hilfsbedürftigen schicken werde. Das ist für sich gesehen eine gute Nachricht. Nun kommt das Obdachlosenmagazin Hinz und Kunzt nach eigenen Recherchen allerdings zu dem Schluss, das neue Programme der Sozialbehörde fange nicht die Stellen auf, die nach dem Ende der Finanzierung der EU Ende 2018 weggefallen sind.

Dazu erklärt Franziska Rath, sozialpolitische Sprecherin der CDU-Fraktion: "Sollten die Recherchen des Obdachlosenmagazins zutreffend sein, würde das bedeuten, dass der rot-grüne Senat behauptet, er baue die Straßensozialarbeit aus, während die Zahl der Straßensozialarbeiter in Hamburg in Wirklichkeit sinkt. Wenn das die Antwort auf die Ergebnisse der Obdachlosenstudie und die Berichte der Ehrenamtlichen, die zum Beispiel im Kältebus mitfahren, sein soll, wäre dies ein fatales Signal. Die steigende Zahl der obdachlosen Menschen in unserer Stadt zeigt, dass wir nicht zu viele, sondern eher zu wenig effektive Maßnahmen haben. Unsere bereits eingereichte Anfrage wird hoffentlich Licht ins Dunkel bringen, ob der Senat tatsächlich mehr der dringend benötigten Sozialarbeiter auf die Straße schickt oder nicht. Sollten es wirklich weniger statt mehr Straßensozialarbeiter sein, werden wir versuchen, dieser gefährlichen Entwicklung mit weiteren Initiativen entgegenzuwirken.“

Franziska Rath

Franziska Rath
Zweite Parlamentarische Geschäftsführerin
Fachsprecherin für Soziales und Arbeit
Fachsprecherin für Gleichstellung
Fachsprecherin für Flüchtlinge und Integration

Schmarjestraße 50
22767 Hamburg
Tel.: 040-3803 8580
E-Mail: franziska.rath@cduhamburg.de