Artikel

Ovens: Hamburg bleibt beim WLAN Provinz statt Weltstadt

12.09.2018

Das öffentliche Hamburger WLAN-Netz soll nun in Kooperation mit der Haspa ausgebaut werden, um das Tempo zu erhöhen und die Verfügbarkeit zu verbessern.

Dazu erklärt Carsten Ovens, Fachsprecher der CDU-Fraktion für Digitale Wirtschaft: „Es soll zukünftig endlich möglich werden, sich rund um die Uhr in Hamburg mit kostenlosem WLAN zu bewegen. Was in anderen großen Metropolen wie Barcelona, Tel Aviv oder New York längst Realität ist, scheint in Hamburg aber offensichtlich noch ein weiter Weg zu sein. Es ist völlig unverständlich, warum Rot-Grün hier nicht voran kommt. Dabei ist es zwar zu begrüßen, dass sich die Hamburger Wirtschaft an der Realisierung eines öffentlichen WLAN-Netzes beteiligt, doch der rot-grüne Senat kann sich deshalb nicht aus der eigenen Verantwortung stehlen. Der geplante Ausbau dauert viel zu lange, eine Begrenzung des freien WLANs auf vier Stunden am Tag kommt einem Etikettenschwindel gleich und zeigt, wie weit Hamburg von einer Smart City entfernt ist. Immerhin kommt seit dem Führungswechsel bei der HOCHBAHN Bewegung in den Ausbau des WLANs an den Haltestellen, für Fahrgäste bringt dies auf der Strecke jedoch nichts. Wiederholte PR-Termine helfen Rot-Grün nicht weiter. Es muss jetzt endlich geklotzt statt gekleckert werden. Zudem mutet es etwas merkwürdig an, dass ein Koalitionspartner öffentlich den Namen des WLANs kritisiert, anstatt sich mit vergleichbarem Engagement für einen Ausbau einzusetzen. Rot-Grün findet offenbar nicht mal mehr bei digitalen Themen zusammen.“

Carsten Ovens

Carsten Ovens
Fachsprecher für Wissenschaft
Fachsprecher für digitale Wirtschaft

Sethweg 43
22455 Hamburg
Telefon: 040-3602 9651
E-Mail: carsten.ovens@cduhamburg.de