Artikel

Kleibauer: Mit CCH-Mehrkosten bricht Senat das Versprechen vom kostenstabilen Bauen

12.03.2019

Heute wurde bekannt, dass die Modernisierung des CCH 36 Millionen Euro mehr kostet als bislang vorgesehen. Der Senat will eine Nachtragsdrucksache beschließen, mit der die Baukosten von 194 auf 230 Millionen Euro angehoben werden. 

Dazu erklärt Thilo Kleibauer, haushaltspolitischer Sprecher der CDU-Bürgerschaftsfraktion:

„Der Senat hat eines der wichtigsten Großprojekte der Stadt nicht im Griff. Das von Scholz und Tschentscher versprochene kostenstabile Bauen ist beim CCH nicht mehr zu erkennen. Trotz hoher Reserven beim Projektstart gibt es nun massive Mehrkosten von 36 Millionen Euro. Viel zu spät hat der Senat die Probleme bei der CCH-Sanierung eingeräumt. Damit verkommt auch das rot-grüne Bau-Monitoring komplett zur Farce, wo die Ampel für das CCH bis zuletzt auf Grün stand. Wie schon bei anderen Projekten verantwortet Rot-Grün hier nun deutliche Kostensteigerungen und Verzögerungen. Die Modernisierung des CCH ist für den Wirtschaftsstandort sehr wichtig. Hier darf es keine weiteren Unsicherheiten im Terminplan geben.“

Thilo Kleibauer

Thilo Kleibauer
Fachsprecher für Haushalt
Fachsprecher für öffentliche Unternehmen

Dorfwinkel 7
22359 Hamburg
Tel.: 040-6453 2315
Fax: 040-6453 5318
E-Mail: thilo.kleibauer@cduhamburg.de