Artikel

Heißner: Volksinitiative zustande gekommen – Senat muss Betreuungsverhältnis endlich verbessern

03.04.2018

Zum Zustandekommen der Volksinitiative „Mehr Hände für Hamburgs Kitas“ erklärt Philipp Heißner, familienpolitischer Sprecher der CDU-Fraktion: „Wir gratulieren der Volksinitiative. Seit Jahren kämpft die CDU für ein besseres Betreuungsverhältnis in den Hamburger Kitas. Wie man sieht trifft das rot-grüne Prinzip Masse statt Klasse bei der Betreuung von Kleinkindern in der Bevölkerung auf großen Widerstand. Von der Stärkung der Tagespflege bis hin zur Erzieherausbildung hat die Opposition immer wieder Vorschläge gemacht, wie der schlechte Betreuungsschlüssel in Hamburger Krippen verbessert werden kann. Nun bekommt die Sozialsenatorin die Rechnung für ihre jahrelange Untätigkeit. Aufgrund seiner schlechten Politik der letzten Jahre sieht sich der Senat nun mit Forderungen konfrontiert, die den Haushalt teuer zu stehen kommen können. Gerade den Jüngsten unter uns erweisen wir einen Bärendienst, wenn ihnen wegen der jahrelangen Versäumnisse des Senats nun noch mehr Schulden aufgebürdet würden.“

Philipp Heißner

Philipp Heißner
Fachsprecher für Familie, Kinder, Jugend

Kieler Straße 639
22527 Hamburg
Tel.: 040-5500 9464
Fax: 040-5500 9463
E-Mail: philipp.heissner@cduhamburg.de