Artikel

Gladiator: Enkeltrick, falsche Polizisten oder dubiose E-Mails – Betrug hat in Hamburg unter Rot-Grün Hochkonjunktur

29.01.2019

Zu den heute veröffentlichten Auszügen aus der Polizeilichen Kriminalstatistik zur Betrugskriminalität erklärt der innenpolitische Sprecher der CDU-Fraktion, Dennis Gladiator: „Ob Enkeltrick, falsche Polizisten oder dubiose E-Mails, Betrug hat in Hamburg unter Rot-Grün Hochkonjunktur. Die massive Zunahme an Betrugsdelikten ist äußerst besorgniserregend, zumal die Dunkelziffer noch deutlich höher liegen dürfte. Seit Jahren verspricht der Senat eine Besserung der Situation, aber er bekommt das Problem einfach nicht in den Griff. Während die Zahl der Taten deutlich steigt, sinkt die Aufklärungsquote in diesem Bereich weiter. Lag sie im Jahre 2014 noch bei 71,8 %, wurden im letzten Jahr nur noch 39 % aller Waren- und Warenkreditbetrugs-Taten aufgeklärt. Seit letztem Jahr versucht erneut eine Arbeitsgruppe im LKA neue Maßnahmen und Strategien zur Betrugsbekämpfung zu entwickeln – Ergebnisse bislang Fehlanzeige. Der Senator handelt nach dem Motto: ‚Wenn ich nicht mehr weiter weiß, bilde ich einen Arbeitskreis.‘ Das ist in Anbetracht der erheblichen Gefahren, die insbesondere durch das Internet für Betrugsopfer lauern, absolut inakzeptabel. Wir erwarten, dass nun endlich vernünftige Lösungen präsentiert, erfolgreiche Strukturen geschaffen und die Polizeibeamten nicht nur entsprechend fortgebildet werden, sondern auch jegliche fachliche und technische Unterstützung erhalten, die sie zur wirksamen Bearbeitung der tausenden von Fällen benötigen.“

Dennis Gladiator

Dennis Gladiator
Erster Parlamentarischer Geschäftsführer
Fachsprecher für Inneres

Büro des Ersten Parlamentarischen Geschäftsführers
Telefon: 040/42831-3453
Schmiedestraße 2
20095 Hamburg
E-Mail: dennis.gladiator@cdu-hamburg.de

Bergedorfer Schloßstr. 17
21029 Hamburg
Tel.: 040-72 10 60 90
Fax: 040-72 10 60 91
E-Mail: dennis.gladiator@cduhamburg.de