Presse

Pressemitteilungen

07.02.2019

Rath: Bilanz AvM Dual – Senat muss nachsteuern

Heute hat Bildungssenator Rabe die Übergangszahlen des ersten Jahrgangs der Ausbildungsvorbereitung für Migranten (AvM-Dual) vorgestellt.   Dazu erklärt Franziska Rath, flüchtlingspolitische Sprecherin der CDU-Fraktion: „Leider redet der Senator nur über jene 44 Prozent der AvM-Dual-Abgänger, die eine...

Jetzt mehr erfahren

01.02.2019

Rath: Integration der Flüchtlinge darf nicht an der Wohnungstür enden

Heute veröffentlichte der Zentrale Koordinierungsstab Flüchtlinge (ZKF) seine Jahresbilanz 2018 und seine Zugangsprognose 2019. Dazu erklärt Franziska Rath, flüchtlingspolitische Sprecherin der CDU-Fraktion: „Es ist erfreulich, dass manche Standorte geschlossen oder deutlich verkleinert werden können, da es nicht mehr...

Jetzt mehr erfahren

25.09.2018

Ovens: Für Antisemitismus ist in unserer weltoffenen Stadt kein Platz

Auf Beschluss des Deutschen Bundestags wurde die Stelle eines Antisemitismus-Beauftragten geschaffen. Die Stelle soll dabei gemeinsam mit den Ansprechpartnern in den Ländern gegen jede Form von Antisemitismus und für jüdisches Leben in Deutschland arbeiten. Die CDU-Bürgerschaftsfraktion wirbt nun mit einem Antrag  für...

Jetzt mehr erfahren

30.08.2018

Rath: Integrationsmaßnahmen müssen die Flüchtlinge auch erreichen und effizienter werden

Heute hat die Hamburger Ombudsstelle in der Flüchtlingsarbeit ihren 1. Jahresbericht vorgelegt. Dazu erklärt Franziska Rath, integrationspolitische Sprecherin der CDU-Fraktion: „In Hamburg gibt es auch dank des kontinuierlichen Drucks aus der Opposition vielfältige Integrationsangebote für Flüchtlinge. Den Betroffenen...

Jetzt mehr erfahren

09.07.2018

Wersich: Personeller Aderlass gefährdet die Akademie der Weltreligionen – Senat muss handeln!

Anfang September wechselt Frau Prof. Dr. Aksünger von der Akademie der Weltreligionen der Universität Hamburg an die Universität Wien. Dazu erklärt Dietrich Wersich, kirchenpolitischer Sprecher der CDU-Bürgerschaftsfraktion: „Der Weggang von Frau Prof. Handan Aksünger ist innerhalb kürzester Zeit für Hamburg der...

Jetzt mehr erfahren

04.07.2018

Rath: Zwei Jahre Konsens mit „Hamburg für gute Integration!“ – Senat von Einhaltung der Zusagen weit entfernt!

Vor nunmehr fast zwei Jahren wurde der Konsens mit den Initiatoren der Volksinitiative „Hamburg für gute Integration!“ geschlossen. Dazu erklärt Franziska Rath, integrationspolitische Sprecherin der CDU-Fraktion: „Wir gratulieren der Volksinitiative ‚Hamburg für gute Integration!‘ zum zweiten Jahrestag des Konsenses,...

Jetzt mehr erfahren

15.05.2018

Rath: Rot-Grün missachtet Bürgerverträge und erschwert somit Integration

Statt wie die in den Bürgerverträgen vereinbarte Durchmischung der Quartiere nach ‚Perspektive Wohnen‘ voranzutreiben, z.B. durch den Abschluss der entsprechenden Verträge mit dem Studierendenwerk, will der Senat „ohne Ansehen von Herkunft und Nationalität“ Wohnungen vergeben. Hinter der Formulierung verbirgt sich ein...

Jetzt mehr erfahren

19.04.2018

Grunwaldt: Recherche- und Informationsstelle Antisemitismus auch für Hamburg

Die aktuelle Debatte um Antisemitismus zeigt, dass dieser in Deutschland keineswegs aus dem Alltag verschwunden ist. Die Erkenntnisse der Recherche- und Informationsstelle Antisemitismus Berlin offenbaren, dass die Zahl der dort registrierten Vorkommnisse im Jahr 2017 gegenüber dem Vorjahr sogar um 60 Prozent gestiegen...

Jetzt mehr erfahren

02.03.2018

Heißner: Rot-Grün hat schlecht verhandelt, Bürgervertrag am Hörgensweg noch lange nicht umgesetzt

Eineinhalb Jahre nach der Zusage an die Volksinitiative „Hamburg für gute Integration!“ und die Bürgerinitiative „Sozial Gerechtes Eidelstedt“ hat der rot-grüne Senat vor gut vier Wochen eine Einigung mit dem Investor präsentiert. In einer Pressemitteilung hat die Initiative „Hamburg für gute Integration!“ nun die...

Jetzt mehr erfahren

01.03.2018

Grunwaldt: Ausbildungsvorbereitung AvM-Dual für Flüchtlinge bisher kein Erfolgsmodell

Heute hat die Behörde für Schule und Berufsbildung darüber informiert, dass ein knappes Drittel der 92 Flüchtlinge, die im Sommer 2017 die Ausbildungsvorbereitung beendet haben, eine Ausbildung oder Beschäftigung begonnen haben. Dazu erklärt Franziska Grunwaldt, flüchtlingspolitische Sprecherin der CDU-Fraktion: „Die...

Jetzt mehr erfahren

Pressestelle

Für alle Journalisten ist Pressesprecher Stefan Weidelich in der Bürgerschaftsfraktion erster Ansprechpartner. Die Pressestelle der Fraktion verröffentlicht in Zusammenarbeit mit den fachlich zuständigen Abgeordneten und Fraktionsmitarbeitern Pressemitteilungen zu Aktivitäten der Fraktion und zu aktuellen politischen Ereignissen. Darüber hinaus werden von uns Pressekonferenzen und Termine vor Ort organisiert und begleitet.

Alle Anrufer, die Fragen zu aktuellen politischen Ereignissen oder konkreten Sachthemen haben, erhalten von uns erste Auskünfte, und wir stellen die Kontakte zu den Fachleuten her.

Zugleich sind wir Dienstleister für die Abgeordneten und Mitarbeiter der Fraktionsgeschäftsstelle: Wir haben Zugriff auf die Pressemitteilungen der vergangenen Jahre, Hamburger Tages- und Wochenzeitungen können bei uns eingesehen werden, Radio- und Fernsehsendungen werden von uns dokumentiert.

Kontakt: 
CDU-Bürgerschaftsfraktion Hamburg
Pressestelle
Rathausmarkt 1
20095 Hamburg
Tel.: 040-42831-1367
Mobil: 0172-4394281
E-Mail: stefan.weidelich@cdu-hamburg.de