Presse

Pressemitteilungen

09.10.2018

Trepoll: Rot-Grünes Missmanagement beim Fernwärmerückkauf wird politisches Nachspiel haben

Zwei renommierte Wirtschaftsprüfungsgesellschaften haben ermittelt, dass der Preis des Fernwärmenetzes mit 645,1 Millionen Euro weit unter dem Mindestkaufpreis von 950 Millionen Euro liegt, den Olaf Scholz 2014 überstürzt verhandelt hat, um das Thema aus dem letzten Bürgerschaftswahlkampf herauszuhalten. Heute hat der...

Jetzt mehr erfahren

08.10.2018

Gamm: Rückkauf der Fernwärme – Rot-Grün ist weiter unfähig zu entscheiden und schiebt Vattenfall den schwarzen Peter zu

Zum Fernwärmegipfel von SPD und Grüne am Sonntag erklärt Stephan Gamm, energiepolitischer Sprecher der CDU-Fraktion: „Der rot-grüne Senat hat auf dem Fernwärmegipfel noch immer keine Entscheidung getroffen. Der Vorschlag einer Mehrheitsbeteiligung statt einer vollständigen Übernahme durch die Stadt, dient einzig dem...

Jetzt mehr erfahren

28.09.2018

Gamm: Juristische Untätigkeit von SPD und Grünen gefährdet Volksentscheid zum Rückkauf der Netze

Kurz vor Ablauf der Frist für die Stadt zur Ausübung der sogenannten „Call-Option“ zum Rückkauf der verbliebenen 74,9 % an der Vattenfall Wärme Hamburg GmbH hat der Energiekonzern die Stadt Hamburg auf einen dadurch möglichen rechtlichen Verstoß gegen das EU-Beihilferecht hingewiesen. Dazu erklärt Stephan Gamm,...

Jetzt mehr erfahren

24.09.2018

Gamm: Rückkauf des Fernwärmenetzes ist rechtlich nicht durchsetzbar

Zur heute veröffentlichen Umfrage des BUND zum Netzrückkauf erklärt Stephan Gamm, energiepolitischer Sprecher der CDU-Fraktion: „Seit der Ermittlung des dramatischen Werteverfalls der Vattenfall Wärme Hamburg GmbH (VWH) geht es schon lange nicht mehr um die Frage, ob der rot-grüne Senat zurückkaufen soll. Es geht jetzt...

Jetzt mehr erfahren

21.09.2018

Gamm: Die Initiatoren des Volksentscheides zum Rückkauf der Netze ignorieren die Fakten und setzen weiter auf Irreführung und Emotionen

Mit einem offenen Brief hat der Hamburger Energietisch heute zu einer Menschenkette aufgerufen, um ihrem Ziel, die verbliebenen 74,9 % der Unternehmensanteile an der Vattenfall Wärme Hamburg GmbH zurückzukaufen, Nachdruck zu verleihen. Dazu erklärt Stephan Gamm, energiepolitischer Sprecher der CDU-Fraktion: „Die...

Jetzt mehr erfahren

02.09.2018

Trepoll: CDU-Fraktion stellt die Weichen, um Regierungsverantwortung zu übernehmen

Am Wochenende trafen sich auf Einladung von CDU-Oppositionsführer André Trepoll die Abgeordneten der CDU-Bürgerschaftsfraktion mit der CDU-Landesgruppe im Deutschen Bundestag, den Vorsitzenden der Bezirksfraktionen und dem Landesvorsitzenden zu ihrer Klausurtagung auf Gut Thansen, um den Schlussspurt für die kommenden...

Jetzt mehr erfahren

28.08.2018

Gamm: Bürgermeister Tschentscher vor den Grünen eingeknickt – 250.000 Fernwärmekunden drohen dramatische Preiserhöhungen

Vor dem Hintergrund des nahen Fristendes für den Rückkauf des Hamburger Fernwärmenetzes durch die Stadt hat Vattenfall sein Interesse an der Fortführung der Zusammenarbeit – auch ohne das Kohlekraftwerk Moorburg – bekundet. Offenbar hat die grüne Umweltbehörde von Senator Kerstan deutlich gemacht, dass sie einen...

Jetzt mehr erfahren

17.08.2018

Gamm: BUND nutzt Gefälligkeitsgutachten, um überhöhten Preis für Fernwärme zu rechtfertigen

Der BUND Hamburg hat heute erklärt, dass der Rückkauf des Hamburger Fernwärmenetzes auch zu dem mittlerweile nun deutlich überhöhten Mindestkaufpreis durch die Stadt möglich sei. Ein von der Bürgergenossenschaft Energienetz Hamburg und dem Verein GLS Treuhand in Auftrag gegebenes Gutachten würde dies belegen. Der...

Jetzt mehr erfahren

09.08.2018

Gamm: Lärm ist auch die Folge verfehlter Senatspolitik

Zur vom Senat veröffentlichten Umfrage im Rahmen der Lärmaktionsplanung erklärt Stephan Gamm, umweltpolitischer Sprecher der CDU-Fraktion: „In Hamburg ist es zu laut. Diese Erkenntnis dürfte Kerstan nicht überraschen. Wenn der Senat nächtliche Tempokontrollen sträflich vernachlässigt und die Einhaltung der Nachtruhe am...

Jetzt mehr erfahren

06.08.2018

Gamm: Diesel-Chaos im Senat – Deutlich weniger umweltfreundliche Busse als behauptet

Die Fahrverbote für Dieselfahrzeuge bis Euro V/5 Norm für die Straßenzüge Stresemannstraße und Max-Brauer-Allee sind für viele Hamburger ein großes Ärgernis und stellen insbesondere für Spediteure eine immer größere logistische Herausforderung dar. Der Senat scheint aber nicht so recht zu wissen, inwieweit er selbst...

Jetzt mehr erfahren

Pressestelle

Für alle Journalisten ist Pressesprecher Stefan Weidelich in der Bürgerschaftsfraktion erster Ansprechpartner. Die Pressestelle der Fraktion verröffentlicht in Zusammenarbeit mit den fachlich zuständigen Abgeordneten und Fraktionsmitarbeitern Pressemitteilungen zu Aktivitäten der Fraktion und zu aktuellen politischen Ereignissen. Darüber hinaus werden von uns Pressekonferenzen und Termine vor Ort organisiert und begleitet.

Alle Anrufer, die Fragen zu aktuellen politischen Ereignissen oder konkreten Sachthemen haben, erhalten von uns erste Auskünfte, und wir stellen die Kontakte zu den Fachleuten her.

Zugleich sind wir Dienstleister für die Abgeordneten und Mitarbeiter der Fraktionsgeschäftsstelle: Wir haben Zugriff auf die Pressemitteilungen der vergangenen Jahre, Hamburger Tages- und Wochenzeitungen können bei uns eingesehen werden, Radio- und Fernsehsendungen werden von uns dokumentiert.

Kontakt: 
CDU-Bürgerschaftsfraktion Hamburg
Pressestelle
Rathausmarkt 1
20095 Hamburg
Tel.: 040-42831-1367
Mobil: 0172-4394281
E-Mail: stefan.weidelich@cdu-hamburg.de