Presse

Pressemitteilungen

19.07.2018

Gladiator: Wachsenden Extremismus in Hamburg mit aller Härte bekämpfen

Heute wurde der Hamburger Verfassungsschutzbericht für das Jahr 2017 vorgestellt. Die Zahl der in Hamburg lebenden Islamisten und Salafisten, die dem Verfassungsschutz bekannt sind, ist im vergangenen Jahr erneut gestiegen. Zwischen 2016 und 2017 wuchs die Zahl der Salafisten von 670 auf 780, darunter befinden sich 420...

Jetzt mehr erfahren

11.07.2018

Gladiator: Eine reine Abzetteltruppe greift zu kurz!

Innensenator Grote hat angekündigt, 40 neue Angestellte im Polizeidienst mit erweiterten Aufgaben einzusetzen. Dazu Dennis Gladiator, innenpolitischer Sprecher der CDU-Bürgerschaftsfraktion: „Die Entscheidung des Innensenators, zusätzliche Angestellte im Polizeidienst einzustellen, ist grundsätzlich zu begrüßen. Unser...

Jetzt mehr erfahren

22.06.2018

Trepoll/Gladiator: Kennzeichnungspflicht für Polizisten – Grote zieht falsche Lehren aus G20

Zur heute verkündeten Entscheidung, in Hamburg die Kennzeichnungspflicht für Polizisten einzuführen, erklärt André Trepoll, Vorsitzender der CDU-Fraktion: „Es ist absolut unglaublich: Obwohl die Rote Flora trotz ihrer Rolle während der G20-Chaostage von Konsequenzen vollständig verschont bleibt, führt Rot-Grün jetzt...

Jetzt mehr erfahren

20.06.2018

Gladiator: Die Köpfe der Roten Flora müssen Rede und Antwort stehen – Gibt es den von Rot-Grün geforderten Gewaltverzicht?

Auf Veranlassung der CDU-Fraktion werden der Sprecher der Roten Flora Andreas Blechschmidt und ihr Anwalt Andreas Beuth als Auskunftspersonen in den Sonderausschuss „Gewalttätige Ausschreitungen rund um den G20-Gipfel in Hamburg“ vorgeladen. Die Köpfe der Roten Flora sollen zu ihrer Verantwortung für die...

Jetzt mehr erfahren

23.05.2018

Gladiator: Danke, Hamburger Feuerwehr! – Senat muss Einsatzkräfte besser unterstützen

Die Hamburger Feuerwehr leistet eine unverzichtbare und großartige Arbeit für die Sicherheit in unserer Stadt. Sie verrichtet ihren belastenden und gesundheitsgefährdenden Dienst rund um die Uhr und an jedem Tag des Jahres. Im letzten Jahr verzeichnete sie erneut steigende Einsatzzahlen, wie heute bei der Vorstellung...

Jetzt mehr erfahren

08.05.2018

Gladiator: PKS 2017 – Hamburg Schlusslicht bei der Aufklärungsquote

Heute hat Bundesinnenminister Seehofer die PKS für das Jahr 2017 vorgestellt. Die Aufklärungsquote ist in Hamburg besonders schlecht. Nur 43 Prozent der Straftaten können aufgeklärt werden. Dazu erklärt Dennis Gladiator, innenpolitischer Sprecher der CDU-Fraktion: „In keinem Bundesland ist die Gefahr noch größer, dass...

Jetzt mehr erfahren

13.04.2018

Gladiator: Messerattentat am Jungfernstieg – Gewissenhafte Aufarbeitung statt Aktionismus

Die tödlichen Messerangriffe am Jungfernstieg machen fassungslos und erschüttern ganz Hamburg. Die CDU-Fraktion sieht offene Fragen in Bezug auf den Täter, die auch einer politischen Aufarbeitung bedürfen. Dazu erklärt Dennis Gladiator, innenpolitischer Sprecher der CDU-Fraktion: „Schaum vor dem Mund und blinder...

Jetzt mehr erfahren

09.04.2018

Gladiator/Erkalp: Senat geht auf CDU-Forderungen zu Sicherheitskosten bei Großveranstaltungen ein

Zur Vorstellung der Einigung auf Anti-Terror-Maßnahmen für Großveranstaltungen erklärt Dennis Gladiator, innenpolitscher Sprecher der CDU-Fraktion: „Die nun angekündigten Maßnahmen haben wir seit langem gefordert. Gut, dass der Senat zumindest auf Druck einlenkt! Das kann aber nur der Anfang sein. Bei allen...

Jetzt mehr erfahren

06.04.2018

Gladiator: Flora-Spuk geht weiter – Linke und rechte Kräfte machen Hamburg am Wochenende wieder zu ihrem Spielfeld

In der gestrigen Sitzung des Sonderausschusses G20 berichtete der Leiter des Landesamtes für Verfassungsschutz über das mobilisierende und aufstachelnde Wirken der Roten Flora im Vorfeld der Krawalle unter dem Motto „Welcome to Hell“. Diese Erkenntnisse verdeutlichen nochmals den dringenden Handlungsbedarf, der in...

Jetzt mehr erfahren

29.03.2018

Gladiator: Messerattacken besser erfassen und Strafmaß erhöhen

Immer wieder wird von Messerangriffen berichtet, die schwere Verletzungen nach sich ziehen. In der polizeilichen Kriminalstatistik werden diese schweren Straftaten bisher nicht gesondert erhoben und auch Hamburg führt keine eigene Statistik. Der Innensenator hat das Problem also bisher nicht erkannt. Auch für Hamburgs...

Jetzt mehr erfahren

Pressestelle

Für alle Journalisten ist Pressesprecher Stefan Weidelich in der Bürgerschaftsfraktion erster Ansprechpartner. Die Pressestelle der Fraktion verröffentlicht in Zusammenarbeit mit den fachlich zuständigen Abgeordneten und Fraktionsmitarbeitern Pressemitteilungen zu Aktivitäten der Fraktion und zu aktuellen politischen Ereignissen. Darüber hinaus werden von uns Pressekonferenzen und Termine vor Ort organisiert und begleitet.

Alle Anrufer, die Fragen zu aktuellen politischen Ereignissen oder konkreten Sachthemen haben, erhalten von uns erste Auskünfte, und wir stellen die Kontakte zu den Fachleuten her.

Zugleich sind wir Dienstleister für die Abgeordneten und Mitarbeiter der Fraktionsgeschäftsstelle: Wir haben Zugriff auf die Pressemitteilungen der vergangenen Jahre, Hamburger Tages- und Wochenzeitungen können bei uns eingesehen werden, Radio- und Fernsehsendungen werden von uns dokumentiert.

Kontakt: 
CDU-Bürgerschaftsfraktion Hamburg
Pressestelle
Rathausmarkt 1
20095 Hamburg
Tel.: 040-42831-1367
Mobil: 0172-4394281
E-Mail: stefan.weidelich@cdu-hamburg.de