Artikel

Stöver: Senat darf Senioren nicht vergessen!

12.09.2017

In einer Antwort auf eine Schriftliche Kleine Anfrage offenbarte der Senat, dass er zwar von einem wachsenden Bedarf bei Seniorenwohnungen ausgehe, gleichzeitig jedoch derzeit gleich in mehreren Bezirken kein Zubau neuer Seniorenwohnungen in Planung sei.

Dazu erklärt Birgit Stöver, seniorenpolitische Sprecherin der CDU-Bürgerschaftsfraktion: „Rund 12.500 barrierefreie Seniorenwohnungen in Hamburg bieten alten Menschen die Möglichkeit, so lange wie möglich eigenverantwortlich zu leben. Der Senat weiß auch, dass der Bedarf künftig steigen wird, gibt aber der Wohnungswirtschaft keinerlei Prognosen an die Hand, wie sich die Nachfrage entwickeln könnte. Gleich in mehreren Bezirken gibt es zudem keinerlei Planungen für Neubauprojekte und es zeichnet sich somit ab, dass in den nächsten Jahren Senioren vergeblich entsprechende Wohnungen suchen werden. Der Senat muss im Interesse der Senioren überprüfen, ob der aktuell geplante Zubau ausreicht.“

Anlage zur Anfrage

Birgit Stöver

Birgit Stöver
Stellvertretende Fraktionsvorsitzende
Fachsprecherin für Schule
Fachsprecherin für Gesundheit

Lämmertwiete 12
21073 Hamburg
Tel.: 040-21 99 10 08
Fax: 040-21 99 10 09
E-Mail: birgit.stoever@cduhamburg.de