Presse

Pressemitteilungen

19.01.2018

Grunwaldt: Rot-Grün beschränkt sich auf das Verkünden von Unterbringungszahlen und lässt die soziale Integration links liegen

Heute hat der Zentrale Koordinierungsstab Flüchtlinge (ZKF) seine Kapazitätsplanung bezüglich der Flüchtlingsunterbringung für das Jahr 2018 vorgestellt. Er rechnet für das Jahr 2018, wie bereits im Jahr 2017, mit einer durchschnittlichen Belegung der Flüchtlingsunterkünfte von 33.400 Plätzen. Vor allem soll die Zahl...

Jetzt mehr erfahren

05.01.2018

Ovens: Gemeinsam ein klares Zeichen gegen Antisemitismus setzen

Bereits Anfang 2017 diskutierte die Bürgerschaft auf Initiative der CDU-Fraktion erstmals über die antiisraelische BDS-Initiative. Mittlerweile wurde die Boykott-Kampagne gegen Israel von mehren Parteien sowie den Städten Frankfurt und München parteiübergreifend als antisemitisch verurteilt. Seit September 2017...

Jetzt mehr erfahren

05.10.2017

Trepoll: Bund handelt bei DITIB – wann handelt endlich Rot-Grün in Hamburg?

Wie heute berichtet wurde, wird der Bund die Zuschüsse an DITIB radikal kürzen.  Dazu erklärt André Trepoll, Vorsitzender der CDU-Bürgerschaftsfraktion: „Der Bund handelt, wann handelt endlich Rot-Grün in Hamburg? Seit den Vorwürfen gegen DITIB am Anfang des Jahres hat sich immer noch nichts getan. Der erstarkende...

Jetzt mehr erfahren

05.09.2017

Grunwaldt: Maßnahmen statt Worthülsen − Senat muss Flüchtlinge endlich aus ihrer Parallelwelt holen

Heute hat die Sozialbehörde das um die Bedürfnisse der Flüchtlinge erweiterte Integrationskonzept vorgestellt. Dazu erklärt Franziska Grunwaldt, flüchtlings- und integrationspolitische Sprecherin der CDU-Bürgerschaftsfraktion: „Viel zu spät legt der rot-grüne Senat nun das um das Thema ‚Erstintegration‘ von...

Jetzt mehr erfahren

24.08.2017

Grunwaldt: Senat bekommt Probleme bei der Unterbringung der Flüchtlinge nicht in den Griff

Das aktuelle Flüchtlingsmonitoring macht deutlich, dass Defizite bei der Versorgung der Flüchtlinge fortbestehen. Dazu erklärt Franziska Grunwaldt, flüchtlingspolitische Sprecherin der CDU-Bürgerschaftsfraktion: „Eigentlich müsste der Senat seine Anstrengungen auf die Integration der Flüchtlinge konzentrieren, doch in...

Jetzt mehr erfahren

18.07.2017

Trepoll: Zwei Frauen rücken an Fraktionsspitze nach

Nach der Mandatsniederlegung von Karin Prien hat die CDU-Fraktion in ihrer gestrigen Fraktionssitzung die erforderlichen Nachwahlen durchgeführt. Neue stellvertretende Fraktionsvorsitzende wurde Birgit Stöver, die sich gegen Richard Seelmaecker mit 15 der 20 Stimmen durchsetzen konnte. Dennis Gladiator wird neuer...

Jetzt mehr erfahren

17.07.2017

Grunwaldt: Ein Jahr Konsens zur Flüchtlingsunterbringung – manches geschafft, doch immer nur mit entsprechendem Nachdruck!

Zum einjährigen Konsens mit der Volksinitiative „Hamburg für gute Integration!“ erklärt Franziska Grunwaldt, sozialpolitische Sprecherin der CDU-Bürgerschaftsfraktion: „Es ist ein Erfolg, dass die integrationsfeindlichen Flüchtlingsunterkünfte von Rot-Grün Dank dem Einsatz der Volksinitiative ,Hamburg für gute...

Jetzt mehr erfahren

30.06.2017

EuroPride 2020 in Hamburg – Bürgerschaftsfraktionen von SPD, CDU, Grünen, FDP und LINKE unterstützen Bewerbung

Mit einer gemeinsamen Initiative zur nächsten Bürgerschaftssitzung unterstützen die Fraktionen von CDU, SPD, Grünen, FDP und LINKE die Bewerbung Hamburgs um die Ausrichtung des EuroPride 2020 (siehe Anlage). Seit 2003 organisiert Hamburg Pride jährlichen Christopher Street Day (CSD) in der Hansestadt und bewirbt sich...

Jetzt mehr erfahren

19.06.2017

Prien: Rot-Grün sollte auch bei anderen Standorten zur Flüchtlingsunterbringung Einsicht zeigen

Am Sonntag hat sich Rot-Grün mit der Bürgerinitiative VIN (Vorrang für Integration und Nachhaltigkeit) in Rissen auf die Umsetzung des Konsenses geeinigt. Dazu erklärt Karin Prien, flüchtlingspolitische Sprecherin der CDU-Bürgerschaftsfraktion: „Hinsichtlich der Unterbringung von Flüchtlingen in Rissen hat bei...

Jetzt mehr erfahren

12.06.2017

Heißner: Soziale Durchmischung am Eidelstedter Hörgensweg vorerst nur schöner Schein

Mitte Mai hat der Senat medienwirksam eine Kooperation mit dem Studierendenwerk Hamburg unterzeichnet. Die Vereinbarung sieht vor, dass in die Flüchtlingsquartiere nach „Perspektive Wohnen“ auch Studenten und Auszubildende zur sozialen Durchmischung einziehen sollen. Für den Standort Hörgensweg war von 50 Wohnungen für...

Jetzt mehr erfahren

Pressestelle

Für alle Journalisten ist Pressesprecher Stefan Weidelich in der Bürgerschaftsfraktion erster Ansprechpartner. Die Pressestelle der Fraktion verröffentlicht in Zusammenarbeit mit den fachlich zuständigen Abgeordneten und Fraktionsmitarbeitern Pressemitteilungen zu Aktivitäten der Fraktion und zu aktuellen politischen Ereignissen. Darüber hinaus werden von uns Pressekonferenzen und Termine vor Ort organisiert und begleitet.

Alle Anrufer, die Fragen zu aktuellen politischen Ereignissen oder konkreten Sachthemen haben, erhalten von uns erste Auskünfte, und wir stellen die Kontakte zu den Fachleuten her.

Zugleich sind wir Dienstleister für die Abgeordneten und Mitarbeiter der Fraktionsgeschäftsstelle: Wir haben Zugriff auf die Pressemitteilungen der vergangenen Jahre, Hamburger Tages- und Wochenzeitungen können bei uns eingesehen werden, Radio- und Fernsehsendungen werden von uns dokumentiert.

Kontakt: 
CDU-Bürgerschaftsfraktion Hamburg
Pressestelle
Rathausmarkt 1
20095 Hamburg
Tel.: 040-42831-1367
Mobil: 0172-4394281
E-Mail: stefan.weidelich@cdu-hamburg.de