Presse

Pressemitteilungen

19.12.2017

Elbvertiefung: Gutes Urteil für schlechten Senat

In der heutigen Urteilsverkündung hat das Bundesverwaltungsgericht die zuletzt verhandelten Klagen von Privateigentümern aus Övelgönne und Blankenese gegen den Planfeststellungsbeschluss für die Elbvertiefung abgewiesen. Dazu erklärt Ralf Niedmers, Fachsprecher der CDU-Fraktion für Hafenwirtschaft: „Dass die zuletzt...

Jetzt mehr erfahren

15.12.2017

Gamm: Wedel-Kraftwerks-Ersatz im rot-grünen Wärmekonzept noch immer ungeklärt – Gefahr von drastischen Preissteigerungen nicht vom Tisch

Am 15. Dezember hat die Gesellschafterversammlung der Vattenfall Wärme Hamburg GmbH (VWH) mit dem Ziel getagt, eine endgültige Entscheidung über die zukünftige Umgestaltung des Fernwärmesystems und insbesondere über den Ersatz des Kohlekraftwerks Wedel herbeizuführen. Die Stadt Hamburg ist mit 25,1 % an der...

Jetzt mehr erfahren

05.12.2017

Thering: Expertenanhörung zum Fluglärm muss klare Handlungsoptionen aufzeigen

Auf Antrag der CDU-Fraktion wird sich der Umweltausschuss der Hamburgischen Bürgerschaft in einer Expertenanhörung mit dem weiter steigenden Fluglärm in Hamburg beschäftigen. Dabei wird auch der Vorschlag der Fluglärmschutzkommisssion, die Verspätungsstunde um eine halbe Stunde auf 23:30 Uhr zu reduzieren, besprochen. ...

Jetzt mehr erfahren

21.11.2017

Gamm: Wogegen man sich lange wehrt, das wird endlich gut – Hamburg wird sauberer ohne Belastung der Hamburger

Zur sogenannten Sauberkeitsoffensive von Rot-Grün erklärt Stephan Gamm, umweltpolitischer Sprecher der CDU-Bürgerschaftsfraktion: „Wogegen man sich lange wehrt, das wird endlich gut. Es ist schon dreist,  dass Rot-Grün den Bürgern so lange vorgemacht hat, mehr Sauberkeit gebe es nur mit Kerstans Willkürgebühr....

Jetzt mehr erfahren

14.11.2017

Trepoll: Rot-grüner Müllkäfer hat ausgestrampelt

Zur heutigen Ankündigung von Umweltsenator Kerstan, dass die Belastung der Hamburger durch die rot-grüne Reinigungsgebühr vom Tisch ist, erklärt André Trepoll, Vorsitzender der CDU-Bürgerschaftsfraktion: „Das Vorhaben, die Reinigung Hamburgs mit einer zusätzlichen Gebühr zu finanzieren, war von Anfang an eine unsinnige...

Jetzt mehr erfahren

07.11.2017

Gamm: Rot-Grün und die Sauberkeitsgebühr - ein Sterben auf Raten

Umweltsenator Kerstan hat angekündigt, dass die rot-grüne Sauberkeitsgebühr gegebenfalls geringer ausfallen kann. Dazu erklärt Stephan Gamm, umweltpolitischer Sprecher der CDU-Bürgerschaftsfraktion: "Die rot-grüne Sauberkeitsgebühr war von Anfang an ein politischer Rohrkrepierer und der Widerstand der Hamburger und...

Jetzt mehr erfahren

02.11.2017

Gamm: Fernwärme aus Moorburg statt überhastetem Kohleausstieg

Heute stellt Umweltsenator Kerstan seinen Plan für die zukünftige Gestaltung der Fernwärmeversorgung Hamburgs im sogenannten Energienetzbeirat vor. Nachdem Rot-Grün eine Entscheidung bereits für 2015 versprochen hatte und diese dann doch immer weiter nach hinten schieben musste, kommt das Verfahren jetzt endlich einen...

Jetzt mehr erfahren

25.10.2017

Trepoll: Rot-grüne Straßenreinigungsgebühr ist ein totes Pferd

Laut heutiger Berichterstattung gibt es in der SPD Überlegungen, weitere Finanzierungsmöglichkeiten für die neue Straßenreinigungsgebühr heranzuziehen. Dazu erklärt André Trepoll, Vorsitzender der CDU-Bürgerschaftsfraktion: „Wie man es auch dreht und wendet, die neue rot-grüne Straßenreinigungsgebühr bleibt eine reine...

Jetzt mehr erfahren

11.10.2017

Trepoll: Mögliche Senkung der Müllgebühr reicht nicht – Müllgebühr gehört in die Tonne!

Zu den Berichten, die umstrittene Müllgebühr eventuell geringer anzusetzen als geplant, erklärt André Trepoll, Vorsitzender der CDU-Bürgerschaftsfraktion: „Die Aushilfskräfte von Rot-Grün müssen mal wieder notdürftig flicken, was der rot-grüne Senat an den Interessen der Bürger vorbei entschieden hat. Erst jetzt, nach...

Jetzt mehr erfahren

10.10.2017

Gamm: Verkleinerungen der Mülltonnen offenbar Gegenreaktion für Müllgebührabzocke

Zur vom Senat beschlossenen kleineren Restmülltone erklärt Stephan Gamm, umweltpolitscher Sprecher der CDU-Bürgerschaftsfraktion: „Die kleinere Tonne ist offensichtlich nur ein Feigenblatt, um wütende Bürger zu besänftigen, die bald für die Müllgebühr zusätzlich zur Kasse gebeten werden. 15 Liter sind so wenig, dass...

Jetzt mehr erfahren

Pressestelle

Für alle Journalisten ist Pressesprecher Stefan Weidelich in der Bürgerschaftsfraktion erster Ansprechpartner. Die Pressestelle der Fraktion verröffentlicht in Zusammenarbeit mit den fachlich zuständigen Abgeordneten und Fraktionsmitarbeitern Pressemitteilungen zu Aktivitäten der Fraktion und zu aktuellen politischen Ereignissen. Darüber hinaus werden von uns Pressekonferenzen und Termine vor Ort organisiert und begleitet.

Alle Anrufer, die Fragen zu aktuellen politischen Ereignissen oder konkreten Sachthemen haben, erhalten von uns erste Auskünfte, und wir stellen die Kontakte zu den Fachleuten her.

Zugleich sind wir Dienstleister für die Abgeordneten und Mitarbeiter der Fraktionsgeschäftsstelle: Wir haben Zugriff auf die Pressemitteilungen der vergangenen Jahre, Hamburger Tages- und Wochenzeitungen können bei uns eingesehen werden, Radio- und Fernsehsendungen werden von uns dokumentiert.

Kontakt: 
CDU-Bürgerschaftsfraktion Hamburg
Pressestelle
Rathausmarkt 1
20095 Hamburg
Tel.: 040-42831-1367
Mobil: 0172-4394281
E-Mail: stefan.weidelich@cdu-hamburg.de